Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Corona-Spaziergänger und Gegendemonstranten treffen aufeinander

Landsberg
10.01.2022

Corona-Spaziergänger und Gegendemonstranten treffen aufeinander

Großer Demo-Abend in Landsberg. Kritiker der Corona-Maßnahmen marschieren durch Landsberg. Die Initiative „Landsberg bleibt bunt“ sorgt für Gegenprotest. Menschen aus beiden Lagern diskutieren am Marienbrunnen.
Foto: Christian Rudnik

Plus Nach einigen unangemeldeten Corona-Spaziergängen in Landsberg findet am Montagabend zur gleichen Zeit eine Gegendemonstration von "Landsberg bleibt bunt" statt. So verläuft das Aufeinandertreffen.

Für diejenigen, die in der Landsberger Altstadt wohnen, war es wohl kein neuer Anblick: Am Montagabend fand erneut eine unangemeldete Demonstration der sogenannten Montagspaziergänger statt, die damit gegen die Corona-Maßnahmen demonstrieren. Einen erheblichen Unterschied gab es diesmal dennoch: Zum ersten Mal war eine Gegendemonstration zur gleichen Zeit angemeldet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

11.01.2022

Ja da fragt man sich schon, WER da im Landratsamt Landsberg sitzt.

Man lässt schulterzuckend 1000 überwiegend unmaskierte Menschen dicht an dicht "spazieren gehen", aber eine Gegendemonstration die, allein schon aufgrund des Anliegens, sicher schon mal defintiv die Masken-Auflage einhalten wird, die wird wegen der Gefahr urplötzlich spontan nur noch in halber Stärke zugelassen. In so ziemlich jeder Schulklasse in LL sitzen mehr Kinder auf engem Raum stundenlang zusammen als dort zugelassen wurden. Fragt man sich schon WER da sowas entscheidet und was dessen Beweggründe sind.

Permalink
11.01.2022

Schöner Superspreader Event.
Hoffentlich hat wenigstens der Staatsschutz seine Hausaufgaben gemacht und fleißig Personen fotografiert.
Nicht dass die Schwurbler sich bei der Triage auch noch vordrängen.

Permalink