Newsticker
Zahlreiche Angriffe in Süd- und Ostukraine gemeldet
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Landratsamt Landsberg nennt Gründe für das Demonstrationsverbot

Landsberg
13.01.2022

Landratsamt Landsberg nennt Gründe für das Demonstrationsverbot

Das Landratsamt Landsberg sieht das Infektionsrisiko der vergangenen Montagsspaziergänge und der Gegendemonstration kritisch. Für kommenden Montag wurden jegliche Versammlungen in der Landsberger Altstadt und in Dießen verboten.
Foto: Christian Rudnik

Plus Am Montag, 17. Januar, dürfen sowohl in der Landsberger Altstadt als auch im innerörtlichen Bereich Dießens keine Versammlungen stattfinden. So begründet Landrat Thomas Eichinger das späte Ja zur Allgemeinverfügung.

Das war’s vorerst für die Spaziergänge gegen die Corona-Maßnahmen in Landsberg: Das Landratsamt hat am Donnerstag eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Diese untersagt unangemeldete Demonstrationen wie die Spaziergänge – und auch Gegendemonstrationen am Montag, 17. Januar. Wer dagegen verstößt, kann ordentlich zur Kasse gebeten werden. Bereits am Vorabend hatte Landrat Thomas Eichinger (CSU) in einer Videobotschaft in Sozialen Netzwerken angekündigt, dass die Verfügung kommt. Ob er damit auch auf die Kritik von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) reagierte? Wir haben den Landrat gefragt. Außerdem gab es in Landsberg auch am Mittwochabend einen Spaziergang gegen die Corona-Maßnahmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.