Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Flugblatt: Schwere Vorwürfe gegen Mahnwachen-Organisatorin aus Landsberg

Landsberg
03.01.2022

Flugblatt: Schwere Vorwürfe gegen Mahnwachen-Organisatorin aus Landsberg

Ilka Mayer aus Landsberg organisierte vor einigen Wochen eine Corona-Mahnwache auf dem Landsberger Hauptplatz. Jetzt haben Unbekannte ein Flugblatt über sie in Umlauf gebracht.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Ilka Mayer aus Landsberg ist bekannt als Organisatorin der Corona-Mahnwache am Hauptplatz. Jetzt taucht ein Flugblatt auf, in dem die Antifa schwere Vorwürfe gegen sie erhebt.

Am Montagmorgen fanden Bürgerinnen und Bürger im Landsberger Westen Flugblätter in ihren Postkästen. In den Schreiben wird Ilka Mayer, die zuletzt Corona-Mahnwachen in der Innenstadt organisierte, unter anderem Nähe zum Reichsbürgertum und zu Holocaust-Leugnern vorgeworfen. Auch die Adresse der Frau sowie zwei Porträtfotos von ihr sind abgedruckt. Als Urheber des Flugblatts wird die Antifaschistische Aktion (Antifa) Landsberg aufgeführt. Gegenüber unserer Redaktion wehrt sich Ilka Mayer vehement gegen die geäußerten Vorwürfe. Was die Polizei sagt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.01.2022

Man kann ja sicherlich über manches diskutieren und unterschiedlicher Meinung sein, aber diese total verblödete "Reichsbürger"-Sichtweise als "sehr spannend" zu bezeichnen, zeigt doch sehr deutlich, wes Geistes Kind diese Frau ist.

Permalink
04.01.2022

Wäre nur eine ANTIFA-Fahne bei einem der "Spaziergänge" aufgetaucht würden diese wohl weniger freundlich und abwartend von der Polizei behandelt. Aber die Dame in Landsberg hat da nichts zu befürchten sie findet ja die verfassungsfeindlichen Verschwörungen der Reichsbürger interessant. Ermittelt wird jetzt also gegen die Veröffentlichung ihrer antidemokratischen Hetze und nicht gegen die Reichsbürger-Interessentin?
Eine linke Demo gegen Kohletagebau auf dem Augsburger Rathausplatz mit einer Handvoll Teilnehmer und theoretischen Politikvorträgen wurde von Angang bis Ende massiv bewacht. Die Corona-Leugner laufen inzwischen mehrmals wöchentlich und wohl ohne Anmeldung durch die Augsburger Innenstadt. Es ist auch für Passanten leicht zu erkennen wer daran teilnimmt und wer nicht, die Zurückhaltung der Polizei ist merkwürdig.

Permalink