Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Kocht Alfons Schuhbeck in der JVA Landsberg weiter?

Landsberg
16.08.2023

Kocht Alfons Schuhbeck in der JVA Landsberg weiter?

Luftaufnahme der Justizvollzugsanstalt in Landsberg. Wird Starkoch Alfons Schuhbeck hier bald seine Haftstrafe absitzen?
Foto: Lisa Gilz

Plus Der Vollstreckungsplan in Bayern legt nahe, dass Alfons Schuhbeck seine Haftstrafe in Landsberg absitzen wird. Dort sind mehr als genug Plätze frei.

Gibt es bald den nächsten äußert prominenten Insassen im Landsberger Gefängnis? Der Vollstreckungsplan für den Freistaat Bayern legt nahe, dass dort der zu einer Haftstrafe verurteilte TV-Koch Alfons Schuhbeck bald eine Zelle beziehen könnte. Zumindest an der Frage der Auslastung sollte es nicht scheitern. Wie Anstaltsleiterin Monika Groß auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilt, ist die JVA Landsberg momentan sogar "unterbelegt". 

Im Oktober 2022 war Schuhbeck vom Münchner Landgericht wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 2,3 Millionen Euro zu drei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden. Seine Revision hat der Bundesgerichtshof abgelehnt. Wann der Spitzenkoch seine Strafe antreten muss, hängt jetzt von der Münchner Staatsanwaltschaft ab. Sie muss Alfons Schuhbeck gemäß Gesetz offiziell die sogenannte Ladung zum Haftantritt zukommen lassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.08.2023

Merkwürdig. Im Fall des Kochs fallen die Leute mit Häme über den Verurteilten her. Aber der bereits wegen Steuerhinterziehung in früheren Zeiten verurteilte Betrüger Boris Becker wird weiterhin in den höchsten Tönen gepriesen, eine Person , die weiterhin seinen extravanganten Lebenstil pflegt und wohl kaum Anstalten trifft seine Schulden bei den Gläubigern abzutragen.

16.08.2023

Jetzt schlägt das Sommerloch für die Damen und Herren Zeitungsschreiber voll zu. Wann, wo und wie der Herr Schuhbeck seine Strafe absitzt, ist doch völlig wurst. Hauptsache er sitzt sie ab.
Ich betweifle aber, dass der Herr die Strage überhaupt antritt. Es wird sich schon ein Medizyniker finden, der ihm eine Krankheit diagnostiziert die ihm Haftunfähigkeit bescheinigt.

16.08.2023

Dann lasst ihn doch wenixtens Kartoffeln schälen...