Denklingen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Denklingen"

Ab 2. Januar geht's beim Wiesmayr rund: Der Theaterverein Denklingen führt die Komödie von Maria Schweiger auf. Foto: Thorsten Jordan
Lokales (Landsberg)

Eine mehr oder weniger glänzende Silberhochzeit

Eigentlich sollte es ein schönes, ruhiges Fest für Familie und Bekannte werden, eine Auszeit vom Arbeitsalltag im eigenen Betrieb. Aber kurz vor der Silberhochzeit des Ehepaars Wiesmayr geht's so gar nicht glänzend, sondern äußerst bunt und turbulent zu. Alle, die herzlich lachen wollen, können sich auf den bayerischen Schwank in drei Akten freuen, den der Theaterverein Denklingen unter der Regie von Sabine Braunegger zu Beginn des neuen Jahres in der Mehrzweckhalle aufführen wird. "Beim Wiesmayr geht's rund" heißt das Stück aus der bewährten Feder von Maria Schweiger aus Epfach.

Der Denklinger Frauenbundchor sang in der Osteraufkirche. Foto: Schmidt-Tesch
Lokales (Landsberg)

Romantischer Ort für die Rorate

Romantisch verschneit liegt die Osteraufkirche zwischen Denklingen und Dienhausen. Ein schöner Ort für eine Rorate, denn diese Messen im Dezember heben den Advent hervor und werden besonders gestaltet. Die Kirche war nur mit Kerzen beleuchtet, was dem schlichten Innenleben einen stimmungsvollen Glanz verlieh. Außerdem machte der Auftritt des Denklinger Frauenbundchors die Rorate zu einem besonderen Höhepunkt.

Lokales (Landsberg)

Intelligente Schwarzkittel

Wildschweine gehören zu den intelligentesten und anpassungsfähigsten heimischen Wildtieren. Deshalb müssen Jäger mit Bedacht vorgehen, wenn sie die Schwarzkittel unter Kontrolle und die durch sie verursachten Schäden möglichst gering halten wollen. Einige Tipps dazu gab der Vorsitzende des Bunds Bayerischer Jagdaufseher, Hubert Witt, bei einem Vortrag in Denklingen. Gut 40 Jäger und Jagdgenossen hatten sich dazu im Gasthaus Hirsch eingefunden. Die Wildschweine sind auch im Landkreis auf dem Vormarsch.

Lokales (Landsberg)

Großer Auftritt für den "kleinen Musicus"

Ganz ohne Kichern geht er nicht ab, der große Auftritt der Kleinen: Mit fröhlichen Gesichtern erobern sie im langen Zug die Bühne und hängen selbst gebastelte Weihnachtssterne an den Christbaum. Dann stehen die Sänger des "kleinen Musicus" am Bühnenrand und präsentieren Papa, Mama, Großeltern und Geschwistern ihr bayerisches Nikolauslied, das Claudia Riedenauer mit ihnen für den musikalischen Adventskaffee im voll besetzten Pfarrheim in Denklingen einstudiert hat. Für viele Buben und Mädchen der Musikalischen Früherziehung ist es heute der erste Auftritt, den sie so gekonnt mit Gesang und passenden Gesten meistern. Mit glücklichen Gesichtern und verstohlenen Blicken zu den Eltern nehmen sie anschließend den gebührenden Applaus entgegen.

Die Theke ist weg, stattdessen wurde an der Stelle eine Wand hochgezogen. Rechts entsteht das neue Büro von Waltraud Gröger.
2 Bilder
Lokales (Landsberg)

Das 70er-Jahre-Grün hat ausgedient

Die lange grüne Theke, ein Relikt aus den 1970er Jahren, ist weg. Stattdessen steht da jetzt eine Wand aus Gipskarton. Der Eingangsbereich des Denklinger Rathauses hat sich stark verändert.

Lokales (Landsberg)

Glasfaserprojekt: "Wir sind die Grubenhunde"

Viktoria Horber muss nicht lange nachdenken, wenn sie nach der größten Herausforderung des zu Ende gehenden Jahres gefragt wird. "Das war die Bewältigung der Finanzkrise - der große Einbruch der Einnahmen und der Riesenbrocken an Kreisumlage mit 2,1 Millionen Euro haben uns hart erwischt, wir mussten sehr zurückhaltend haushalten", sagt die Denklinger Bürgermeisterin. Aber bei ihrem Rückblick denkt sie auch gut gelaunt an viele positive Dinge.

Die Bläserklasse der Grundschule Denklingen. Fotos: Marlies Vonroth
2 Bilder
Lokales (Landsberg)

Wenig zu tadeln

Rektorin Bettina Linden hatte an der Grundschule Denklingen die Geschichte des Heiligen Nikolaus von Myra kaum beendet, als dieser bereits mit seinem Krampus vor den Kindern erschien.

Helfer vor Ort: Renate Himml, Jürgen Walhör, Stephan Schlecht und Claus Himml.
Lokales (Landsberg)

Ersthelfer machen kein Theater

Sicherlich machen die Ersthelfer von Denklingen kein Theater, wenn ein Hilferuf eingeht. Deshalb hat sich der Theaterverein Denklingen unter der Leitung des neuen Vorsitzenden Stephan Schlecht für eine Finanzspritze in Höhe von 250 Euro für die Helfer vor Ort Denklingen entschieden.

Lokales (Landsberg)

Pokale für die neuen Kreismeister

Zur Ehrung ihrer Kreismeister trafen sich die Aktiven des Kreisreiterverbandes Landsberg, Weilheim und Schongau im Lustberghof bei Denklingen. Am erfolgreichsten waren heuer die Pferdesportlerinnen und Sportler aus Weilheim und Dießen, die sich allein fünf der sieben Titel sicherten.