Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Pürgen: Das sind die wichtigsten Zahlen aus dem Pürgener Haushalt

Pürgen
25.03.2024

Das sind die wichtigsten Zahlen aus dem Pürgener Haushalt

Die Gemeinde Pürgen startet dieses Jahr mit dem Umbau des Rathauses.
Foto: Julian Leitenstorfer

Die Gemeinde Pürgen ist seit Sommer 2023 ist die Gemeinde schuldenfrei. Die Haushaltsplanung zeigt: Das könnte sich heuer wieder ändern.

Pürgens Bürgermeister Wilfried Lechler zeigte sich nach dem Vortrag von Kämmerin Elisabeth Baader äußerst zufrieden über das "gesunde Wachstum" der Gemeinde. Aus dem Plenum im Gemeinderat gab es kaum Nachfragen. "Wir haben einen stabilen Haushalt und gut gewirtschaftet", betont Lechler. Die Gemeinde hätte es zwar auch ohne Kredit geschafft, aber bei einem Engpass sei man versorgt, schildert der Bürgermeister und fügt an: In den vergangenen Jahren seien die eingeplanten Kredite nie in Anspruch genommen worden. Und so ist die Gemeinde Pürgen aktuell schuldenfrei. Das könnte sich heuer und in den kommenden Jahren wieder ändern. 

Pürgener Gesamthaushalt sinkt auf rund 15,6 Millionen Euro

"Das gute Jahr 2022 holt uns bei der Kreisumlage ein", erklärte Pürgens Bürgermeister in der Haushaltssitzung Mitte März. Die Umlage wurde vom Kreistag um einen Prozentpunkt auf 53 Prozent erhöht. Die überdurchschnittlichen Gewerbesteuereinnahmen in Pürgen aus dem vorletzten Jahr machen sich ebenfalls in der gestiegenen Kreisumlage von rund 2,7 Millionen Euro bemerkbar, die den größten Kostenblock im Verwaltungshaushalt ausmacht. 

Der Pürgener Haushaltsplan 2024 schließt in den Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt mit rund 7,9 Millionen Euro und im Vermögenshaushalt mit rund 7,7 Millionen Euro ab. Die Entwicklung des Gesamthaushalts sinkt im zweiten Jahr in Folge auf das Niveau vor 2022 mit dem überdurchschnittlichen Haushaltsvolumen von rund 20 Millionen auf rund 15,6 Millionen Euro. Der Verwaltungshaushalt wird durch eine Zuführung zum Vermögenshaushalt in Höhe von 21.360 Euro "gerade so noch ausgeglichen", berichtete Kämmerin Elisabeth Baader.

Allerdings wird voraussichtlich im Haushaltsjahr 2024 ein Kredit in Höhe von 1,5 Millionen Euro benötigt. Damit wird sich der Schuldenstand nach der ersten Tilgung zum Ende des Jahres auf 1,35 Millionen Euro erhöhen, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 368,85 Euro entspricht. 

Gegenüber dem Vorjahr steigt das Volumen des Verwaltungshaushalts um rund sechs Prozent. Die Einnahmen bestehen im Wesentlichen aus der Grundsteuer A und B sowie der Gewerbesteuer in Höhe von insgesamt rund 1,8 Millionen Euro, der Einkommenssteuer- und Umsatzsteuer mit rund 3,2 Millionen Euro sowie den allgemeinen Zuweisungen (331.000 Euro). Die Einnahmen liegen um rund 260.000 Euro höher als im Vorjahr.

Lesen Sie dazu auch

Wo wird das Geld in der Gemeinde Pürgen investiert?

Der Vermögenshaushalt sinkt von 9,6 auf 7,7 Millionen Euro. Dies entspricht einem prozentualen Rückgang von rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zu den wichtigsten Einnahmen gehört ein geplanter Erlös aus Grundstücksverkäufen in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro. Die Investitionszuweisungen vom Land und Bund betragen rund 743.000 Euro. Aus den Rücklagen werden 3,1 Millionen Euro entnommen. 

Das Rathaus erhält eine neue Heizung für 140.000 Euro. Für den Umbau sind heuer 100.000 Euro eingeplant. Für die kommenden zwei Jahre sind insgesamt eine Million Euro veranschlagt. Für die Tiefbaumaßnahmen Dümpfelgraben und Becken Lengenfeld fallen 200.000 Euro an. Für die gemeindlichen Feuerwehren werden insgesamt 963.200 Euro fällig. Den mit Abstand größten Posten macht der Neubau des Feuerwehrhauses Ummendorf für 750.000 Euro aus. Da alle vier Leichenhäuser sowie zwei Friedhofsmauern saniert werden müssen und zwei Urnenstelen in Pürgen und Ummendorf geplant sind, werden hierfür 140.000 Euro eingeplant. Für die geplante Interimsgruppe des Lengenfelder Kindergartens in der Reitschule Potempa, die die Gemeinde seit Januar 2024 besitzt, werden 150.000 Euro veranschlagt. 

Für die Wohnungsbauförderung will die Gemeinde Grundstücke erwerben, die voraussichtlich mit 500.000 Euro zu Buche schlagen. Hinzu kommen weitere Grundstückskäufe von unbebauten und bebauten Flächen in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro. Für das neue Baugebiet in Pürgen wird circa eine Million Euro an Erschließungskosten anfallen. Außerdem wird das Gewerbegebiet Lengenfeld Nord II mit Erschließungs- und Planungskosten von 600.000 Euro erweitert. Auch die Energiewende ist ein Thema in der Gemeinde. Um diese voranzutreiben, wird auf den Dächern der Schule und der Mehrzweckhalle eine Fotovoltaikanlage errichtet. Inklusive Planung sind hier Ausgaben in Höhe von 400.000 Euro vorgesehen. Für die bereits fertigstellte Ortsumfahrung Lengenfeld fallen heuer noch Schlussrechnungen und Vermessungen sowie Ausgleichsmaßnahmen in Höhe von 365.000 Euro an.

In den kommenden Jahren stehen mit dem Umbau des Rathauses, dem Bau des neuen Bauhofs und einer Erweiterung der Kindertagesstätte in Lengenfeld weitere Großprojekte an. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.