Floorball

24.06.2013

Achtungserfolg

Bayern-Auswahl mit Spielerinnen aus Kaufering belegt bei der Deutschen Platz vier

Kaufering Erstmals wurde in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) eine deutsche Floorball-U15-Meisterschaft für Mädchen ausgespielt. Unter den fünf teilnehmenden Mannschaften war auch eine Spielgemeinschaft aus Bayern, in der fünf Spielerinnen der Red Hocks Kaufering standen.

Die bayerische Auswahl schaffte den Sprung in die Halbfinals und konnte mit Platz vier sehr zufrieden sein, da man sich von vornherein gegen die erfahrenen Teams aus Leipzig, Wernigerode und Weißenfels nur Außenseiterchancen ausgerechnet hatte. So war das Auftaktspiel gegen die Dümptener Füchse entscheidend, denn in diesem hatte man die besten Chancen auf einen Sieg. Die Bayern-Auswahl startete auch gut: Red Hocks-Spielerin Tamara Falkenberger erzielte schnell die Führung, doch nach dem 2:0 für Bayern ließ die Konzentration nach und man unterlag schließlich 2:5.

Im zweiten Spiel gegen die Gastgeberinnen wollte man es besser machen und erkämpfte sich mit einem 6:6 auch den ersten Punkt. Ein Tor hatte erneut Tamara Falkenberger beigesteuert, zudem durfte sich Red-Hocks-Keeperin Jessica Schwarz über die Auszeichnung „Beste Spielerin“ auf bayerischer Seite freuen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Entsprechend motiviert ging das Bayern-Team in die Partie gegen Leipzig. Doch trotz zweimaliger Führung endete die Partie mit einer 2:4-Niederlage, einziger Lichtblick: Tamara Falkenberger wurde als Best Player der SG Bayern ausgezeichnet.

Um die Halbfinals noch erreichen zu können, mussten die Bayern ausgerechnet gegen den noch unbesiegten UHC Weißenfels gewinnen. Das Trainer-Team, dem auch Marco Tobisch (Red Hocks) angehörte, änderte die Taktik und Bayern setzte vor allem auf Konter. Mit Erfolg, denn mit dem 5:4 feierte die Bayern-Auswahl den wichtigen Erfolg, der sie ins Halbfinale brachte.

Dort wartete erneut der UHC Weißenfels, und diesmal ließ das Team nichts anbrennen. Schon zur Pause lag Bayern 0:5 zurück, am Ende musste man sich 0:12 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 wartete Leipzig. Trotz eines guten Spiels unterlag die Bayern-Auswahl mit 2:3 und belegte damit den achtbaren 4. Platz. Abschließend wurde die Kauferinger Torfrau Jessica Schwarz als beste Spielerin ihrer Mannschaft ausgezeichnet und erhielt diese Auszeichnung damit als einzige Bayerin zweimal. Das Finale gewann der UHC Weißenfels klar mit 7:3. (lt)

Von den Red Hocks Kaufering spielten für Bayern (Tore/Assists): Jessica Schwarz, Tamara Falkenberger (4/1), Mona Wagner, Vera Schmitz (0/1), Amelie Perkuhn.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Marie_Yabe.tif
Floorball

Ausgeglichene Bilanz

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen