Schulsport

23.02.2016

Auf Platz zwei geturnt

Gut präsentiert haben sich die Turnerinnen aus den Landkreis-Schulen beim Bezirksfinale in Utting.
Bild: Christl Gratzl

In Utting fand das Bezirksfinale statt

Etwa 130 Mädchen und Buben tummelten sich in der Mehrzweckhalle des TSV Utting: Das Bezirksfinale im Turnen stand auf dem „Stundenplan“.

Mit ihren Schultafeln marschierten die Riegen zu ihren Wettkampfstätten – unter ihnen auch zwei Schul-Teams aus dem Landkreis. Wie schon die Jahre zuvor, erturnten sich die Mädchen des Lise-Meitner-Gymnasiums Unterhaching am Balken, Boden und Barren einen deutlichen Vorsprung mit 67,5 Punkten vor den anderen Mannschaften. Beste Turnerinnen aus dem Landkreis waren Sandrin Weber (St. Ottilien) und Sabine Bernhard (Ammersee-Gymnasium) mit 16 und 15,5 Punkten. Die Gerätebahn 3 mit Schattenrollen und Schattenhockwenden und den Partnerübungen gewannen in diesem Jahr die Turnerinnen von St. Ottilien mit einem Punkt Vorsprung. Nun war ein erster Platz bei den Sonderprüfungen unbedingt notwendig, um den Gesamtsieg einzufahren. Die Mädchen von St. Ottilien gewannen zwar die Staffel und den Standweitsprung, landeten aber beim Stangenklettern nur auf Platz 4. So siegten die Mädchen von Unterhaching und qualifizierten sich für das Landesfinale vor St. Ottiliens erster Mannschaft. Gute Leistungen erzielten auch das Ammersee-Gymnasium (6.) und die zweite Mannschaft von St. Ottilien (5.). (lt)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Penzing-2223(1).jpg
Fußball-Bezirksliga

Aufatmen in Kaufering und Penzing

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!