1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Aufschlag für Lechrain Volleys

Gründung

19.06.2019

Aufschlag für Lechrain Volleys

Der Vorstand der neuen Lechrain Volleys (von links): Martina Higler, Thomas Fritsch, Werner Gschwind, Peter Higler, Andrea Epp, Sabine Gehrlich, Barbara Reisacher und Christine Gerling.
Bild: Reisacher

Im neuen Klub vereinen sich fünf Volleyball-Abteilungen

Ab sofort treten die Volleyball-Mannschaften von fünf Vereinen aus dem Landkreis unter einem gemeinsamen Namen auf: Lechrain Volleys. Wie berichtet, haben sich der SV Hurlach, VfL Kaufering, TSV Landsberg, FC Penzing und FC Weil zusammengetan, um so den Volleyballsport besser fördern zu können. Vor Kurzem fand die Gründungsversammlung statt und ein Vorstand wurde gewählt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde erwartungsgemäß Peter Higler gewählt, unterstützt von seinen Stellvertretern Sabine Gehrlich (SV Hurlach), Werner Gschwind (VfL Kaufering), Thomas Fritsch (TSV Landsberg) und Christine Gerling (FC Penzing). Letztere übernahm zusätzlich das Amt der Schriftführerin. Weitere Posten gingen an Andrea Epp (Finanzen), Martina Higler (Jugendleitung) und Barbara Reisacher (Presseverantwortliche).

Peter Higler wird als nächsten Schritt den Gründungsvertrag an den Bayerischen Volleyball-Verband (BVV) weiterleiten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im BVV steht man den Lechrain Volleys positiv gegenüber, da die Bedeutung des Volleyballsports in der Region dadurch gesteigert werden soll. Immerhin spielen nun über 130 Jugendliche und Erwachsene ab der kommenden Saison aktiv unter dem neuen Namen Lechrain Volleys. „Wir freuen uns auf die neue Saison“, meinte Higler. „Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber sind auf einem tollen Weg.“

Thema waren auch die Mannschaften. Insgesamt gehen im Erwachsenenbereich vier Damen- und zwei Herrenteams als Lechrain Volleys an den Start. Außerdem spielen acht Jugendmannschaften für die Lechrain Volleys.

Im Jugendbereich zeigt sich zudem bereits der erste positive Effekt der sportlichen Vereinigung: Neben den bestehenden U18-Mädchen-Teams werden Jugendspielerinnen aus Landsberg und Penzing gemeinsam in einer U16-Mannschaft in der Ligarunde spielen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren