Eishockey

07.03.2014

Bambini kreuzen die Schläger

16 Bambini-Mannschaften nehmen an dem internationalen Turnier am Wochenende in Landsberg teil.
Bild: Thorsten Jordan

Nachwuchs des HCL freut sich schon auf das kommende Wochenende

Landsberg Während es für die Riverkings um den Aufstieg in die Bayernliga geht, fiebern die Bambini des HC Landsberg ihrem großen Turnier entgegen: An diesem Wochenende (Samstag ab 8.30 Uhr und Sonntag ab 8 Uhr) richtet die Nachwuchsabteilung des HCL mit dem BMW-Reisacher-Cup 2014 eines der größten Bambini-Eishockey-Turniere Deutschlands aus. Insgesamt 16 Teams aus Bayern, Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien sind bei diesem Turnier in der Landsberger Eissporthalle zu Gast. In enger Kooperation mit dem HC Landsberg, der Stadt Landsberg sowie unzähligen Sponsoren, allen voran das BMW-Autohaus Reisacher, organisiert der Förderverein für Eishockey-Nachwuchs Landsberg bereits zum vierten Mal diesen Höhepunkt im Landsberger Eishockeykalender.

Ehrengäste und Fans können die Begeisterung der jungen Eishockeycracks wieder miterleben und die emotionalen Momente dieses Turniers mit den Kindern teilen.

Auch außerhalb der Eisfläche bietet der BMW-Reisacher-Cup wieder großen Unterhaltungswert. Eine Tombola, der mobile Hockeyshop, Puckschießen oder ein bei den Kindern sehr beliebter Playercardstand werden für viel Freude sorgen, versprechen die Organisatoren.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ein weiterer Höhepunkt wird das von den Landsberger Eltern vorbereitete Kuchenbuffet sein. Eintritt ist frei.

Gäste aus Italien und Österreich

Folgende Teams treten an:

Gruppe A: HC Landsberg, Junge Welser Römer (AUT), EV Moosburg, EV Füssen;

Gruppe B: ESV Kaufbeuren, Wanderers Germering, SG Haßfurt/Schweinfurt; HC Juniores Meran (ITA);

Gruppe C: Augsburger EV, ECDC Memmingen, SG Esslingen/Stuttgart, 1. EV Weiden;

Gruppe D: EV Regensburg, EV Peiting, EHC Bayreuth, EHC Kloten Flyers (CH).

Zweitplan: Vorrunde am Samstag von 8.30 bis 16 Uhr; Zwischenrunde: Samstag 16.30 bis 20 Uhr und Sonntag, 8 bis 11.15 Uhr. Platzierungsspiele ab 11.40 Uhr; die Finalspiele um den 3. Platz und um den Turniersieg beginnen zeitgleich am Sonntag um 13.40 Uhr, gleich im Anschluss findet die Siegerehrung statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren