Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Corona: Dürfen die Landsberger Footballer noch spielen?

Landsberg

20.04.2020

Corona: Dürfen die Landsberger Footballer noch spielen?

Wie geht es weiter für den Landsberg X-Press? Der Verband hat jetzt eine Entscheidung gefällt.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus Bei den Footballern des Landsberg X-Press steht man in den Startlöchern, doch wegen der Corona-Krise wurde der Saisonstart verschoben. Jetzt hat der Verband eine Entscheidung getroffen, wie es weitergeht.  

Das erste Saisonspiel des Landsberg X-Press in der Regionalliga wurde bereits abgesagt. Doch wie geht es weiter? Wird noch gespielt? Gespannt wartet man bei den Footballern auf die Entscheidung des Verbands – nun ist sie gefallen.

Schon seit Anfang März sind die beiden Kontingentspieler Andrew Kimmel und Richard Robinson in Landsberg. Einige Trainingseinheiten konnten sie mitmachen, dann begannen die Ausgangsbeschränkungen und die beiden mussten in ihrer Wohnung abwarten. Jetzt steht fest: Sie werden in dieser Saison kein Punktspiel für den X-Press bestreiten.

So wird der Auf- und Abstieg geregelt

Am späten Montagnachmittag gab der Verband bekannt, dass die reguläre Spielsaison der bayerischen Lizenzligen für die Saison 2020 ausgesetzt wird, Auf- und Abstiegsregelung werden außer Kraft gesetzt. Ausgenommen hiervon sind, bis jetzt, lediglich die nach den Sommerferien startenden Ligen im Jugendspielbetrieb über die zu einem späteren Zeitpunkt entschieden wird. „Sobald ein Zeitpunkt absehbar ist, ab dem ein Spielbetrieb wieder möglich sein wird, wird der AFV Bayern sich bemühen, mit den dann interessierten Vereinen einen eingeschränkten Ersatzspielbetrieb auf die Beine zu stellen“, teilt der Verband weiter mit.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren