1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Das Verfolgerduell wird in Hälfte zwei rasant

A-Klasse 7

04.10.2016

Das Verfolgerduell wird in Hälfte zwei rasant

Einigen Diskussionsstoff haben Spieler und Verantwortliche des TSV Schondorf. Gegen Aufstiegsaspirant Scheuring führte man 2:0, zog am Ende aber doch den Kürzeren. Unser Foto zeigt Kapitän Andreas Langgartner und Trainer Eduard Schmalz in einer anderen Partie.

Am Ende teilen sich Issing und Finning die Punkte. Nutznießer ist der FC Scheuring, der in Schondorf taumelt, aber dann doch noch für den K.o. sorgt

Scheuring übernimmt nach dem 4:2-Auswärtserfolg gegen Schondorf wieder die Tabellenführung in der A-Klasse 7. Im zweiten Spitzenspiel trennten sich der FC Issing und der TSV Finning unentschieden. Mann des Tages in der Partie Lengenfeld gegen Ditib Landsberg war Daniel Höflmair, der vier Treffer beisteuerte. Kurzfristig musste der FV Walleshausen seine Partie in Erpfting absagen.

; Die Gastgeber konnten mit einem Doppelschlag nach bereits zehn Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Im Anschluss daran gab es drei Gelbe Karten aufseiten der Gäste. Dies schien vielleicht ein Weckruf zu sein, denn prompt konnte der Anschluss erzielt werden.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte konnte Scheuring per Foulelfmeter ausgleichen. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gäste erstmals in Führung. In der verbleibenden Spielzeit konnte der FCS den 2:4-Endstand markieren und somit die Tabellenführung zurückerobern. (lt)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore: 1:0 Schmalz (6.), 2:0 Schmalz (10., FE), 2:1 Schamberger (31.), 2:2 Bechmann (45., FE), 2:3 Bechmann (52.), 2:4 Höfer (82.).

; Gleich die erste Möglichkeit nach sechs Minuten nutzte Michael Scherdi zur Führung. Greifenberg war mit drei Distanzschüssen brandgefährlich, die der sichere Keeper aber souverän abwehrte.

Nach einem Foulelfmeter erhöhte der FCH auf 2:0. Die Gäste waren aber jederzeit gefährlich. Gleich nach Wiederanpfiff hatte der FCG eine weitere Großchance – jedoch ohne Erfolg. Sieben Minuten später gelang dann doch noch der Anschlusstreffer. Gleich im Gegenzug wurde der alte Abstand wieder hergestellt. (pechr)

Tore: 1:0 Scherdi M. (6.), 2:0 Stroehl (23.), 2:1 Kleischmann (52.), 3:1 Stroehl (54.).

; In einem hart umkämpften Abstiegsduell schenkten sich beide Teams nichts und zeigten von Anfang an vollen Einsatz. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen, wobei die Heimelf das insgesamt stärkere und überlegene Team war, und somit verdient gewann.

In der 80. Minute bekam ein Ditib-Spieler wegen absichtlichen Handspiels die Rote Karte. Lengenfeld gewann drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. (höfl)

Tore: 1:0 Höflmair (6.), 1:1 Atajic (9.), 2:1 Höflmair (19.), 2:2 Atajic (22.), 3:2 Muhlke (59.), 4:2 Höflmair (77.), 5:2 Höflmair (78.), 5:3 Korora (81.), 6:3 Fluß (88.).

; Zum Spitzenspiel kam der TSV Finning ins Issinger Waldstadion. Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten.

Trotz des torlosen Halbzeitergebnisses war es ein spannendes und kurzweiliges Spiel. Finning kam besser aus der Kabine und ging dann nach einer Stunde in Führung. Issing konnte jedoch postwendend nach schönem Pass von Pierre Echtler, ausgleichen.

In der 75. Minute bekam Finning einen sehr zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, der souverän verwandelt wurde. Issing steckte aber nicht auf und kam in der 83. Minute wieder zum Ausgleich. Dieser war wohl auch nicht ganz zweifelsfrei, da möglicherweise ein Foul am Finninger Torwart vorausgegangen war. Alles in allem war es ein gerechtes Unentschieden. (zab)

Tore: 0:1 Tichy (59.), 1:1 Echtler (62.), 1:2 Greis (75., FE), 2:2 Adolf (83.).

; In einem kampfbetonten Spiel konnte Prittriching einen verdienten Heimsieg einfahren. Der SV Prittriching ging durch einen schönen Spielzug mit 1:0 durch Tobi Lichtenstern in Führung.

Nach der Pause glich Utting glücklich aus und drehte das Spiel sogar noch auf 1:2. Der SVP konnte durch einen Freistoß von Markus Junge in der Folge wieder ausgleichen. Am Ende holten die Gastgeber aber einen verdienten Sieg. (wildr)

Tore: 1:0 Lichtenstern (41.), 1:1 Al-Halak (54.), 1:2 Weber (57.), 2:2 Junge(74.), 3:2 Lindstedt (80.).

; Der FV Walleshausen ist am Sonntag nicht zu der Partie gegen den SV Erpfting angetreten. Die Heimelf wurde erst am Vorabend informiert.(lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren