Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Dem HC Landsberg droht in der Eishockey-Oberliga erneut eine Pause

Eishockey

23.11.2020

Dem HC Landsberg droht in der Eishockey-Oberliga erneut eine Pause

Findet am Freitag ein Heimspiel statt oder nicht? Die Landsberg Riverkings (vorne Christopher Mitchell) müssen abwarten.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Plus Für den HC Landsberg ist die Quarantäne wegen Corona-Fällen im Team am Mittwoch beendet. Trotzdem ist das Heimspiel am Freitag in der Eishockey-Oberliga in Gefahr.

Der HC Landsberg muss sich wohl erneut gedulden: Das Heimspiel gegen Höchstadt am Freitag kann jedenfalls nicht ausgetragen werden. Das liegt aber nicht an den Landsberg Riverkings – die Mannschaft aus Höchstadt befindet sich noch in Quarantäne. Allerdings kann es sein, dass am Freitag doch ein Oberligaspiel in Landsberg stattfindet.

Ab Mittwoch dürfen die Landsberger nach ihrer Quarantäne wieder ins Training einsteigen, ob aber am Freitag ein Spiel ansteht, oder noch mal trainiert wird, muss abgewartet werden. „Unser Gast aus Höchstadt ist noch in Quarantäne“, sagt Joachim Simon, Pressesprecher des HC Landsberg, gegenüber dem Landsberger Tagblatt. Aktuell ist auch das Spiel vom Verband bereits verlegt.

Ein anderer Gegner wäre möglich

Allerdings könnte es sein, dass eine andere Mannschaft stattdessen in Landsberg auflaufen wird. „Derzeit wird beim Verband daran gearbeitet“, so Joachim Simon. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Spielplan der Eishockey-Oberliga bereits ziemlich durcheinandergeraten, da mehrere Mannschaften – wie die Landsberger – in Quarantäne mussten. „Wir müssen jetzt einfach abwarten, und wenn es kein Spiel gibt, wird am Freitag trainiert“, so Simon. Das Spiel am Sonntag in Weiden sollte auf jeden Fall stattfinden.

Wie berichtet, hatte es bei den Landsbergern einige Corona-Fälle gegeben, weshalb die Riverkings vorübergehend in Quarantäne waren. Die Krankheitsverläufe waren aber durchwegs mild. (mm)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren