Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Der FC Weil kämpft sich in der Fußball-Kreisliga nach oben

Landkreis Landsberg

04.11.2019

Der FC Weil kämpft sich in der Fußball-Kreisliga nach oben

Martin Geier hat wieder alles richtig gemacht: Sein FC Weil wendete gegen Mammendorf in der Schlussphase eine drohende Niederlage ab.
Foto: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus Wieder kann die Mannschaft von Trainer Martin Geier ein Spiel in den letzten Minuten drehen. Denklingen kassiert einen weiteren Dämpfer.

Der Herbstmeistertitel war dem VfL Denklingen nicht zu nehmen – die zweite Niederlage in Folge überrascht aber doch etwas. Für Furore sorgte der FC Weil: Wieder hat die Mannschaft in der Schlussphase eine Partie gedreht. Und Jahn Landsberg hat ganz souverän seine Pflicht erfüllt.

Für Denklingen ist es die zweite Niederlage in Folge. Vergangene Woche in Mammendorf und diesmal zu Hause verlor der VfL gegen Altenstadt mit 1:2. Die Gäste erspielten sich nur wenige Chancen, waren im Abschluss aber einfach konsequenter und machten die Tore. Denklingen ließ dagegen zu viele gute Möglichkeiten liegen. „Altenstadts Torwart war stark, er hat die Altenstädter am Leben gehalten“, so VfL-Trainer Markus Ansorge.

Weil bewies abermals tolle Comeback-Qualität und besiegte die Gäste aus Mammendorf nach einer furiosen Schlussviertelstunde mit 4:1. Wie schon so oft in dieser Saison geriet der FC durch einen unnötigen Ballverlust in Rückstand, ließ sich dadurch aber nicht unterkriegen. Nach dem Führungstreffer war nur noch Weil am Drücker und verdiente sich mit tollem Kampfgeist drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Jahn Landsberg überzeugt

Jahn Landsberg schiebt sich mit dem 3:1-Sieg gegen die Gäste aus Eichenau auf Tabellenplatz fünf vor. Nachdem die Jahnler die Führung aus der ersten Hälfte zunächst wieder hergegeben hatten, dauerte es bis kurz vor Schluss, bis sie den Sack doch noch zumachten. Der Sieg könnte Mut für nächste Woche machen. Dann steht für die Jahnler ein schweres Spiel zu Hause gegen Penzing an. (man/rr/lt)

Jahn LL - Eichenau 3:1; 1:0 Dillinger (34.), 1:1 Stotz (47.), 2:1 Theinschnack (73.), 3:1 Mantel (81.)

Weil - Mammend. 4:1; 0:1 Heiß (4.), 1:1 Bolz (71.), 2:1 Greinwald (74.), 3:1 M. Reisacher (85.), 4:1 C. Reisacher (93./FE)

Denklingen - Altenstadt 1:2; 1:0 S. Ried (30.), 1:1 Schmitt (31.), 1:2 Yapici (75.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren