1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Der FCS behauptet den zweiten Platz

A-Klasse 7

12.09.2016

Der FCS behauptet den zweiten Platz

Die Scheuringer bleiben auf Platz zwei.

Walleshausen sorgt aber für Spannung bis zum Schlusspfiff

Mit einem klaren 5:0-Erfolg über den SV Erpfting konnte Finning im Spiel der Woche (Seite 33) die Tabellenspitze erfolgreich verteidigen. Scheuring bleibt nach dem 4:3-Erfolg in Walleshausen dem TSV Finning auf den Fersen. Die ersten drei Punkte holte sich der SV Lengenfeld mit einem 3:1-Heimsieg gegen Prittriching. Nach dem 1:1-Remis zwischen Greifenberg und Issing verloren beide zunächst den Anschluss an die Tabellenspitze.

; In der ersten Hälfte der Partie konnten die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel beobachten. Auf beiden Seiten ergaben sich Chancen, beide Teams hielten aber auch hinten dicht. Kurz vor der Pause sicherten sich dann die Gastgeber durch einen Freistoß doch noch die Führung. Nach der Pause machten die Greifenberger dann etwas mehr Druck, Issing konnte aber den Ausbau der Führung verhindern. In der Schlussphase fühlten sich die Greifenberger dann an das Spiel aus der Vorwoche erinnert. Wie schon in Walleshausen wurde kurz vor Ende der Partie noch ein Strafstoß gegen die Gastgeber gegeben, der dann zum Ausgleich führte. Nur dieses Mal flog der Greifenberger Spieler auch noch mit Gelb-Rot vom Platz. (gahu)

Tore: 1:0 Kleischmann (38.), 1:1 Bellinghausen (88./EM); Gelb-Rot: Stefan Albrecht (FCG/88.)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In einem kampfbetonten Spiel, dem Torchancen fehlten, ging die Weller-Elf nach einem schönen Spielzug in Führung. Danach verflachte die Partie. Nach der Pause ging das Spiel im gleichen Stil weiter. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte der SVL nach einem Konter die Führung. Nach dem Anschlusstreffer in der 79. Minute wurde die Partie hektischer und der SVP drängte auf den Ausgleich. In der Nachspielzeit hatte die Heimelf Glück nach einem Lattentreffer. Mit dem Schlusspfiff stellte Lengenfeld den Endstand her. (höfl)

Tore: 1:0 Kadach (27.), 2:0 Höflmair (57.), 2:1 Lähner (79.), 3:1 Muhlke (90.)

Gleich in der dritten Minute musste bei Scheuring verletzungsbedingt gewechselt werden. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, doch fünf Minuten vor der Halbzeit ging Scheuring mit drei schnellen Toren in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel schoss Walleshausen den Anschlusstreffer. Einige Minuten darauf gelang Scheuring durch einen Lupfer über den Torwart das vierte Tor. Die Heimelf konnte noch zwei Treffer durch eine Ecke und einen Elfmeter nachsetzen. So wurde die Endphase noch einmal spannend. Walleshausen gelang der Ausgleichstreffer aber nicht mehr. (kois)

Tore: 0:1 Leinsle (39.), 0:2 Höfer (40.), 0:3 Weiß (43.), 1:3 Lis (49.), 1:4 Leinsle (57.), 2:3 Faulhammer (65.), 3:4 Hindelang (85./EM)

In einem sehr fairen Duell zweier „JFG Lechrain“-Stammvereine gab es keine unschönen Szenen zu beklagen. Spieler und Zuschauer trugen zu einem angenehmen Fußballspiel bei, das bei spätsommerlichen Temperaturen einen verdienten Sieger in der Gastmannschaft fand. Souveräner Leiter der Partie war Georg Heiland (TSV Rottenbuch), der die Partei jederzeit im Griff hatte. Bevor Hektik aufkommen konnte, hatte der Schiedsrichter die Akteure wieder beruhigt. Zu jeder Minute behielt er den Überblick und war somit bester Mann auf dem Platz. (höh)

Tore: 0:1 Kreuzer (16.), 0:2 Pichlmeyr (25.), 0:3 Sautner (52.), 1:3 Schmelcher (81.)

; Ein verdienter 2:0-Derby-Sieg gelang den Schondorfern in Utting. Beide Mannschaften begannen sehr konzentriert und wollten sich keine Fehler erlauben. Nach der Pause ließ die Heimelf immer mehr nach und ermöglichte den Gästen die Führung. Der Schondorfer Keeper war am gestrigen Spieltag praktisch arbeitslos. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, da die Gäste noch zweimal das Aluminium trafen. (kell)

Tore: 0:1 Schmalz (62.), 0:2 Schmalz (73.); Gelb-Rot: Simon Tüpke (TSVU/90.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren