Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Der HC Landsberg muss in der Eishockey-Oberliga zwei Mal aussetzen

Eishockey

15.11.2020

Der HC Landsberg muss in der Eishockey-Oberliga zwei Mal aussetzen

Am Wochenende müssen die Riverkings pausieren. Inzwischen steht fest, wie es in der Oberliga weitergeht.
Bild: Thorsten Jordan

Da es einen Corona-Verdachtsfall beim HC Landsberg gibt, werden die Spiele gegen Peiting und Regensburg verlegt. Inzwischen hat der Verband den kompletten Spielplan veröffentlich.

Der Eishockey-Verband hat sich etwas Zeit gelassen, doch wie erwartet wurde das Spiel des HC Landsberg in Regensburg am Sonntag dann doch abgesagt. Wie berichtet, gibt es bei den Riverkings einen Corona-Verdachtsfall, deshalb hatte man auch schon das Oberliga-Heimspiel am Freitag absagen müssen. Jetzt muss man abwarten, ob sich der Verdachtsfall beim HCL bestätigt, ehe man weiter planen kann. Während es momentan also viele Unsicherheiten gibt, steht aber bereits der restliche Spielplan für die Eishockey-Oberliga fest.

Verzahnung mit der Eishockey-Bayernliga fällt weg

Eigentlich war ja nach der Hauptrunde der Oberliga eine Verzahnungsrunde mit der Bayernliga vorgesehen gewesen. Doch diese musste nach dem erneuten Lockdown im November abgesagt werden – inzwischen ist die Saison in der Bayernliga sogar beendet (wir berichteten). An einem alternativen Spielplan für die Bayernliga wird derzeit gearbeitet.

Der steht für die Oberliga bereits fest, und Joachim Simon, Pressesprecher beim HC Landsberg, ist mit den Terminen „ganz zufrieden. Es geht schon in Ordnung, ich denke, die Spiele sind fair verteilt“. Bis zum 17. Januar bleibt der Plan wie bisher bestehen, und so geht es dann für die Landsberger weiter – so ist es jedenfalls geplant.

Weitere Derbys mit Lindau und Peiting in Landsberg

Am 22. Januar sind die Lindau Islanders in Landsberg zu Gast, am 24. Januar geht es für den HCL nach Memmingen. Auch am 29. Januar steht ein Auswärtsspiel an, und zwar in Garmisch. Zu Hause geht es dafür am 31. Januar gegen die Blue Devils Weiden. Auch am 5. Februar steht ein Heimspiel gegen Regensburg an. Weiter geht es dann am 12. Februar, und zwar in Rosenheim, am 14. Februar sind die Selber Wölfe in Landsberg zu Gast. In Deggendorf spielen die Riverkings am 19. Februar, ehe es am 26. Februar zu Hause zum Derby gegen Peiting kommt. Nach dem Spiel in Füssen am 28. Februar steht der Endspurt an. Am 5. März bestreiten die Landsberger ihr letztes Heimspiel der Oberliga-Hauptrunde gegen Passau und zum Abschluss sind Trainer Fabio Carciola und sein Team am 7. März in Höchstadt zu Gast. (mm)

Lesen Sie dazu auch

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren