Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Derbysieg für SVA – Abbruch in Dießen

06.11.2017

Derbysieg für SVA – Abbruch in Dießen

A-Klassen1/5/8

Rott schlug sich tapfer, verpasste es in der A-Klasse 8 aber trotzdem, Punkte gegen Hohenfurch mitzunehmen. Auch in der Rückrunde wird man weiter um den Klassenerhalt kämpfen müssen – genau wie der TSV Geltendorf, der sich seiner Sache in der A-Klasse 1 noch nicht sicher sein kann. Für Dießen geht es ohne Ergebnis in der A-Klasse 5 in die Winterpause.

Im zweiten Spiel innerhalb weniger Tage gegen Oberweikertshofen gab es für Geltendorf diesmal keinen Sieg. Am Dienstag hatte man beim SCO noch mit 2:1 gewonnen. In der Anfangsphase war der TSV noch nicht ganz wach, die Gäste kamen besser in die Zweikämpfe und zu mehr Torchancen. Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV die größte Möglichkeit des Spiels.

In der 50. Minute marschierte Fabian Auer über das gesamte Spielfeld und legte den Ball vor dem Tor mustergültig quer. Constantin Rehfeuter schob den Ball aber am leeren Tor vorbei. Nach einer Roten Karte aufgrund einer Tätlichkeit beschränkten sich die Gäste ausschließlich auf die Defensive. Beide Teams schafften es so nicht mehr, Tore zu erzielen, und es blieb beim 0:0. (maklu)

Rot: Hoszman (57., SCO).

Aufgrund anhaltenden Regens und widriger Platzverhältnisse musste die Partie zwischen Dießen und Wielenbach zur Pause abgebrochen werden. Beim Stand von 0:0 entschied der Schiedsrichter, die Begegnung nicht wieder anzupfeifen. Ein neuer Spieltermin wurde noch nicht vereinbart. Für den MTV beginnt damit frühzeitig die Winterpause. (ppl)

; Bereits in den ersten 45 Minuten der Begegnung fielen sechs Tore; vier davon gingen auf das Konto der Apfeldorfer, die von Beginn an Druck machten und sich so am Ende mit drei Punkten belohnten.

Durch Nachlässigkeiten in der Aberwehr des SVA kamen die Hausherren einem Ausgleich vor der Pause zwar noch mal nahe – unter anderem durch einen verwandelten Elfmeter, der das 2:3 brachte. Als Apfeldorf das Tempo wieder erhöhte, ließen sie den Wessobrunnern jedoch keine Chance mehr, sondern legten noch zwei Tore nach. (sstef)

Tore: 0:1 Ott (4.), 0:2 Ott (11.), 0:3 Hupe (17.), 1:3 Rieger (25.), 2:3 Weindel (40., FE), 2:4 Kümmerle (43.), 2:5 Demmler (83.).

; Die Partie begann rasant: Bereits in der 2. Minute kam Rott in Bedrängnis vor dem eigenen Tor und konnte einen frühen Gegentreffer gerade noch verhindern.

Kurz darauf zeigte sich ein ähnliches Bild auf der Gegenseite. Die Teams standen sich über weite Stecken auf Augenhöhe gegenüber. Erst in der 70. Minute gelang es den Gästen durch einen Schuss ins lange Eck, in Führung zu gehen. Rott erspielte sich weiterhin einige Möglichkeiten, zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr. (thst)

Tor: 0:1 Müller (72.).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren