1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Die älteren Herren müssen ran

A-Klasse 7

11.08.2014

Die älteren Herren müssen ran

Stark ersatzgeschwächt musste der SC Egling (weiße Trikots) gegen den TSV Utting ran. Einige Spieler aus der AH-Mannschaft mussten ran. Am Ende hieß es 1:1.
Bild: Julian Leitenstorfer

Egling macht aus der Not eine Tugend. Geier-Gala bringt Weil den Sieg

Finning – Issing 5:2 (3:1)

Der TSV Finning konnte am Freitagabend sein Auftaktspiel in der neuen Saison vor großer Kulisse erfolgreich gestalten. Finning begann druckvoll und konnte sich bis zur 30. Minute eine 3:0-Führung herausspielen. Vor der Halbzeitpause verkürzte Issing auf 3:1. In der zweiten Hälfte hatte Finning weiterhin die Spielkontrolle und erhöhte auf 4:1.

Issing verkürzte nach einer schönen Einzelaktion von Vief, die Zach verwandelte. Den Schlusspunkt setzte wiederum Finning mit dem 5:2. Die Hausherren setzten sich in einer guten A-Klassenpartie verdient durch. (joke)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore: 1:0 Greis (17.), 2:0 Steber (23./FE), 3:0 Eichenseer (29.), 3:1 Vief (32.), 4:1 Geier (53.), 4:2 Zach (67.), 5:2 Tichy (81.).

D’schwang – Penzing II 2:1 (1:0)

Im ersten Spiel gelang dem FCD gleich ein Dreier. In der ersten Hälfte dominierte die Heimelf und hatte dabei drei gute Möglichkeiten. Andreas Gatzen erzielte nach acht Minuten die Führung, nach schöner Vorarbeit von Alexander Seethaler. Bis zur Pause versäumte es der FCD, die Führung auszubauen. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste besser und erzielten verdient den Ausgleich. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die Heimelf. In der Nachspielzeit gelang Dettenschwang per Freistoß der 2:1-Endstand. (dol)

Tore: 1:0 Gatzen (8.), 1:1 Schmalfuss (49.), 2:1 Seethaler (92.). Gelb-Rot: Metz (90., Dettenschwang).

Egling – Utting 1:1 (0:1)

Zum Saisonauftakt traten die Hausherren verletzungs- und urlaubsbedingt stark unterbesetzt an. Gleich sechs Spieler der in diesem Jahr noch ungeschlagenen Alt-Herren-Mannschaft mussten ran. In der Anfangsphase nahm Utting das Heft in die Hand und ging nach 20 Minuten durch einen Abwehrfehler verdient in Führung. Im Anschluss ging ein Ruck durch das Eglinger Team und das Spiel wurde ausgeglichener. In der zweiten Hälfte dominierte Egling von Anfang an klar.

Hinzu kam auch noch eine Rote Karte für Utting. Kurz darauf donnerte Routinier Marko Lichner den Ball unhaltbar in die Uttinger Maschen.

In der Folgezeit hätte Egling anhand der Chancen einen Sieg verdient, allerdings wollte der Ball nicht ins Tor. (tgr)

Tore: 0:1 Tuepke (18.), 1:1 Lichner (76.). Rot: Fabian Bootz (59., Utting).

Igling – TSV LL II 1:7 (1:2)

Bei brasilianischen Verhältnissen setzte sich der TSV Landsberg II deutlich durch. Die Gäste begannen sehr druckvoll und gingen nach schöner Flanke in Führung. Igling glich ebenfalls durch einen Kopfball nach einer Standardsituation aus. Obwohl Landsberg kurz darauf erneut in Führung ging, konnte Igling bis zur Halbzeitpause dagegen halten. Im weiteren Spielverlauf erhöhten die Gäste auf 1:4. In der 83. Minute traf Landsberg per Elfmeter. In den verbleibenden Minuten stellten die Gäste durch zwei weitere Treffer den sicheren Endstand her. (joal)

Tore: 0:1 Dusch (13.), 1:1 Hörmann (18.), 1:2 Sanktjohanser (24.), 1:3 Neuhaus (52.), 1:4 Mätz (66.), 1:5 Mätz (83./FE), 1:6 Rottmann (87.), 1:7 Jaser (89.).

Hofstetten – Weil 3:5 (1:2)

Eine torreiche Begegnung sahen die 120 Zuschauer. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatten die Gäste aus Weil die klareren Torchancen auf dem Fuß. Gleich zu Beginn der Partie ging Weil in Führung, die die Hausherren sofort ausgleichen konnten.

Nach 20 Minuten stellte Weil den 1:2-Pausenstand her. Nach dem Wechsel ging die Partie ausgeglichen weiter und Hofstetten konnte wieder zum 2:2 ausgleichen. Nach zwei Elfmetern stand es nach 81 Minuten 3:3-Unentschieden. In der Folgezeit gelang Weil nach zwei mustergültigen Kontern der 3:5-Endstand. (lt)

Tore: 0:1 Geier (6.), 1:1 Echter (9.), 1:2 Geier (20.), 2:2 Pfetterle (52.), 2:3 Geier (75./FE), 3:3 Pfetterle (82./FE), 3:4 Kramer (85), 3:5 Geier (90.).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HerbsttagungGeehrte261018.tif
Gau Landsberg

Schützen diskutieren über einen „Soli“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen