Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Dießens Fußball-Damen verschlafen den Start in die zweite Halbzeit 

Frauenfußball

26.10.2020

Dießens Fußball-Damen verschlafen den Start in die zweite Halbzeit 

Andrea Bichler (rotes Trikot) gab mit ihrem Treffer den Startschuss für die Aufholjagd der MTV-Damen gegen Geratskirchen.
Bild: Thomas Ernstberger

In der Landesliga kämpfen die Fußballerinnen des MTV Dießen um den Klassenerhalt. Drei Punkte gegen den direkten Konkurrenten wären Gold wert.

Auch wenn die Fußballerinnen des MTV Dießen im Mittelfeld der Tabelle liegen: Tatsächlich geht es für das Ammersee-Team um den Verbleib in der Landesliga. Um so wichtiger wäre für die Mannschaft von Trainer Nico Weis ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten DJK SV Geratskirchen gewesen.

Die Fußballerinnen des MTV Dießen haben das wichtige Heimspiel gegen den Tabellennachbarn DJK SV Geratskirchen knapp verloren. Die Aufholjagd nach dem 0:3-Rückstand kam zu spät. Warum Geratskirchen als Tabellennachbar des MTV Dießen um den Klassenerhalt in der Landesliga kämpft, war MTV-Coach Nico Weis schon vor dem Spiel ein Rätsel und dieses wurde nicht gelöst: Die Gäste überzeugten in allen Belangen. Die Dießener Damen leisteten sich dagegen eine schwache halbe Stunde, die am Ende auch die Punkte kostete.

Dießen liegt zur Pause knapp zurück

Beide Teams hatten schnell ihre Chancen, doch während der Schuss von Andrea Bichler knapp vorbei ging, machte es Geratskirchen in der 36. Minute besser und sorgte für die 1:0-Pausenführung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit präsentierte sich Dießens Abwehr im Tiefschlaf: Mit einem Doppelschlag in der 46. und 57. Minute erhöhte Geratskirchen auf 3:0. Stark war, wie sich Dießen ins Spiel zurückkämpfte: Nur sieben Minuten nach dem dritten Gegentreffer verkürzte Andrea Bichler auf 1:3. Und die MTV-Damen blieben dran – schafften aber das zweite Tor erst in der 90. Minute durch Jaqueline Behr – zu spät, um das Spiel noch zu drehen.

Die Tabelle ist wegen den Corona-Verschiebungen sehr verzerrt

„30 Minuten Tiefschlaf darfst du dir gegen so eine starke Mannschaft nicht erlauben“, haderte Coach Nico Weis nach dem Spiel mit dem Ergebnis. Damit bleiben die Dießenerinnen auf dem sechsten Platz in der Landesliga mit drei Punkten Vorsprung vor dem Abstiegsplatz. Allerdings ist die Tabelle aufgrund der Absagen sehr verzerrt. (lt)

MTV: Kaden, Lehner, Stemmer, Costantini, Hack, Liebl (67. V. Bader), Breitenberger, C. Bader, Bichler, Klein (67. Behr), Köhler.

Lesen Sie dazu auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren