Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Eglings Aufschwung wurde gebremst

LandsbergII diesmal in prominenter Besetzung

11.05.2015

Eglings Aufschwung wurde gebremst

Die Iglinger (rotes Trikot) waren einfach den berühmten Schritt schneller: Eglings Aufschwung wurde diesmal jäh gebremst.
Bild: Julian Leitenstorfer

A-Klasse 7 Weil verspielt im Kampf um Platz 2 wichtige Punkte.

Landkreis Es geht auch ohne „Leitwolf“ beim FC Kaufering: Timo Schneider, lange Zeit der Motor im Spiel des FCK, musste aus gesundheitlichen Gründen die Segel streichen – und wurde vom Team zum Ehrenspielführer ernannt. Und es gibt auch schon einen Nachfolger für ihn: „Ede“ Philipp Eierschmalz, der auch gegen Prittriching die Führungsrolle annahm.

Nach dem klaren 5:0-Erfolg der prominent besetzten Landsberger Reserve gegen die Zweite von Penzing gibt es an der Tabellenspitze nichts Neues. Der Tabellendritte FC Weil ließ gegen Utting nach dem 1:1 zwei wichtige Punkte liegen.

FC Kaufering - Prittriching 2:1, Gegen Prittriching übernahm Philipp Eierschmalz das Amt des Kapitäns und sorgte auch früh für die Führung. Danach spielte der FCK nicht mehr konsequent nach vorne, sodass die 2:0-Führung erst kurz vor der Pause gelang. In der zweiten Hälfte verwaltete der FCK die Führung – bis Prittriching per Konter zum Anschluss kam. Verbissen kämpfte der SVP weiter, aber erfolglos. Somit bleibt die Spannung in der A 7 erhalten.

Tore: 1:0 Eierschmalz (15.), 2:0 Schubert (40.), 2:1 Kerber (77.)

PenzingII - TSV LandsbergII 0:5, In einer einseitigen Partie scheiterte die enorm verstärkte Landsberger Reserve lange Zeit an einer tief stehenden und gut verteidigenden Penzinger Mannschaft. Erst ein Elfmeter brachte die 1:0-Halbzeitführung für die Gäste. Nach der Pause ließ Landsberg recht schnell das 2:0 folgen und sorgte damit für die Vorentscheidung.

Eine Schwächephase der Hausherren bestrafte der TSV schließlich mit drei Toren innerhalb weniger Minuten, wodurch das Ergebnis am Ende deutlich ausfiel.

Tore: 0:1 Fülla (37.EM), 0:2 Salemovic (52.), 0:3 Salemovic (75.), 0:4 Wachs (77.), 0:5 Dusch (80.).

Finning - Hofstetten 1:1, Der TSV Finning bestimmte von Anfang an das Spiel, konnte die Chancen aber nicht nutzen. Nach dem Wechsel konnte Finning die 1:0-Führung erzielen. Nachdem der Gastgeber weitere Chancen nicht verwertete, konnte der FC Hofstetten per Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich markieren.

Tore: 1:0 Eichenseer (47.), 1:1 Pfetterle (70.EM).

Igling - Egling 5:1, Egling hielt zwar dagegen, verlor aber am Ende deutlich in Igling. Die Hausherren begannen schwungvoll und führten bereits früh. Unmittelbar im Gegenzug kamen die Gäste nach einem Freistoß zurück ins Spiel. Im weiterhin belebten Spiel gingen die Iglinger erneut nach einem unglücklich abgefälschten Abwehrversuch durch ein Eigentor in Führung. Nach der Pause kamen die Gäste kaum noch zu nennenswerten Torchancen und gerieten vorm eigenen Tor immer mehr unter Druck. Schöne Kombinationen führten zum Endstand, der in seiner Höhe auch verdient war. (joal)

Tore: 1:0 Üzek (6.), 1:1 Deggendöfer (7.), 2:1 Herz (16.ET), 3:1 Götzfried (52.), 4:1 Wilbiller (56.), 5:1 Albrecht (84.).

Weil - Utting 1:1, Die Gäste nahmen völlig verdient einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf mit. Dabei startete Weil perfekt in die Partie und ging früh in Führung. Der Ausgleichstreffer der Uttinger brachte die Heimelf aus dem Konzept und sie fanden kaum zu ihrem Spiel. Auch nach der Halbzeit war die Partie vollkommen offen, die Gäste kamen per Konter mehrmals gefährlich vor das Weiler Tor. Erst in den letzten 15 Minuten drängte Weil auf den Siegtreffer. (rr)

Tore: 1:0 Schmid (2.), 1:1 Borkholder (12.).

Dettenschwang - Walleshausen 0:0, In einem ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten trennte man sich am Ende leistungsgerecht. Der Gast hatte die bessere Anfangsphase, die Heimelf stand aber kompakt. Nach einer halben Stunde bekam Michael Schwangart von Walleshausen die Gelb-Rote Karte wegen Beleidigung. Jetzt wurde die Heimelf besser. Nach dem Wechsel war zunächst wieder der Gast besser und Dettenschwang konterte. Auch die Gäste kamen zu Chancen, ein Tor fiel aber nicht mehr.

Gelb-Rot: Michael Schwangart (39,Walleshausen), Martin Krautner (84,Dettenschwang).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren