Newsticker

Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen

Landsbergs Handballer müssen in die Relegation

13.05.2015

„Eher gewinnen die Bayern...

Der Handball ist wieder im Spiel: Die Landsberger müssen gegen Kaufbeuren in der Relegation um den Klassenerhalt spielen.
Bild: Julian Leitenstorfer

„...als dass wir absteigen“. TSV-Abteilungsleiter  ist zuversichtlich und hat dafür gute Gründe

Roland Neumeyer, Abteilungsleiter der Landsberger Handballer, war sich gestern sicher: „Eher gewinnen die Bayern, als dass wir absteigen“. Nun ist es amtlich: In der Relegation müssen die Landsberger Handballer um den Verbleib in der Bezirksoberliga kämpfen. Die Termine für die beiden Spiele stehen noch nicht fest, dafür aber der Gegner: die SG Kaufbeuren/Neugablonz.

Wenigstens war damit das Training der Handballer nicht umsonst. Seit dem letzten Spieltag am 19. April sind immerhin fast vier Wochen vergangenen, in denen man „auf Verdacht“ ins Training musste. Wäre es nach Kaufbeuren gegangen, sagt Neumeyer, wären die Entscheidungsspiele erst nach den Pfingstferien ausgetragen worden, aber „im Juni hat unser Trainer Sofian Marrague Urlaub, das geht nicht“.

Also hat er den Gegnern die beiden Freitage, 22. und 29. Mai, vorgeschlagen. „Wir wollen natürlich einen Termin finden, der für beide Mannschaften in Ordnung ist“, betont Neumeyer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Vorbereitung hatten die Landsberger bereits eine Partie gegen Kaufbeuren ausgetragen und „da haben wir hoch gewonnen“. Doch nicht das allein macht Neumeyer so optimistisch. „Wir haben viele Punkte geholt und Kaufbeuren wurde nur Dritter in der Bezirksliga.“

Einmal ganz abgesehen davon habe seine Mannschaft gerade zum Saisonende sehr gute Leistungen gezeigt. Dies alles spreche klar für den TSV Landsberg.

Neumeyer trifft bei diesen Spielen auch wieder einen alten Weggefährten: Trainer in Kaufbeuren ist Christoph Spitschau. „Er war bei uns zu Bayernliga-Zeiten Torwart“, erzählt Neumeyer.

Ausgetragen wird die Relegation in einem Hin- und Rückspiel. Sollte jede Mannschaft ein Spiel gewinnen, zählt das Torverhältnis, als nächstes wird die Zahl der Auswärtstore herangezogen, um eine Entscheidung herbeizuführen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren