Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Ein Ausrufezeichen als Saison-Schlusspunkt

Basketball

30.03.2015

Ein Ausrufezeichen als Saison-Schlusspunkt

Felix Lichtenstern

Prittriching bezwingt Gröbenzell, obwohl fünf Minuten nur vier spielen dürfen

Mit einer ganz starken kämpferischen Leistung und großer Willenskraft haben die Prittrichinger Basketballer die Bezirksligasaison mit einem hauchdünnen 65:64-Sieg in Gröbenzell beendet. Nicht der Erfolg des TVP bei Slama Jama an sich beeindruckte, sondern die Art und Weise, wie er zustande kam. Über fünf Minuten lang durften die Burchinger nämlich am Ende der Partie nur mit vier Spielern aufs Feld. Doch Marius Geiger (17), Felix Lichtenstern (18) und Daniel Königl (19) verteidigten mit Andreas Neumann, der als Turm in der Abwehrschlacht über sich hinaus wuchs, den Vorsprung ihres Teams.

Die Vorgeschichte zu diesem furiosen Finale schrieb das Schiedsrichterduo. Es pfiff derart kleinlich nahezu jede Aktion auf beiden Seiten, dass beide Mannschaften am Ende der Begegnung jeweils rund 30 Fouls auf dem Konto hatten. Der Unterschied: Die Gastgeber waren mit den maximal möglichen zwölf Spielern angetreten, die Prittrichinger nur mit acht. Für beide Teams ging es eigentlich um nichts mehr und die Begegnung war fair. Aber nach fünf Fouls darf ein Spieler nicht mehr aufs Feld.

Im letzten Viertel waren durch diese Regel gleich vier TVP-Spieler draußen. Die verbliebenen vier mussten deshalb ohne Auswechselmöglichkeit gegen fünf Gröbenzeller bis zum Schluss durchhalten – und wie sie das taten. Der in drei Vierteln erarbeitete Vorsprung von acht Punkten schmolz zwar immer mehr zusammen, doch mit der konsequenten Verteidigung und einer einfachen Angriffstaktik des TVP kamen die Gröbenzeller nicht zurecht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Weil der nach einer Verletzung noch angeschlagene Felix Lichtenstern mit verwandelten Freiwürfen aus einem knappen Rückstand noch einen knappen Vorsprung von einem Punkt herauswarf und Gröbenzell den letzten Wurf zwar traf, aber kurz nach dem Signalton zu spät abgab, reichte es für den umjubelten Sieg. (cli)

TVP: R. Holzner /12), A. Holzner (11), Lichtenstern (10), Neumann (8), D. Königl (8), Gatza (7), Geiger (6), Doebler (3)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren