Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: Auf den HC Landsberg wartet ein Kontrastprogramm

Landsberg

07.02.2020

Eishockey: Auf den HC Landsberg wartet ein Kontrastprogramm

In der Vorrunde unterlagen die Landsberg Riverkings (rechts Mika Reuter) zu Hause dem EHC Waldkraiburg. Auswärts gab es für den HCL aber inzwischen zwei Siege gegen „Die Löwen“, jetzt will man am Freitag auch zu Hause punkten
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus Der HC Landsberg hat am Freitag Waldkraiburg zu Gast. Das Heimspiel gegen das Schlusslicht steht unter einem speziellen Motto, um viele Fans ins Stadion zu locken.

Die Eishockey-Verzahnungsrunde geht in die entscheidende Phase. Sieben Spiele haben die Mannschaften noch zu absolvieren, dann steht fest, wer sich direkt für die Play-offs qualifiziert hat – und wer in die Pre-Play-offs muss. Der HC Landsberg hat mit Platz vier eine komfortable Ausgangslage, die gilt es am Freitagabend gegen Waldkraiburg zu Hause und am Sonntag in Sonthofen zu verteidigen. Dabei haben sich die HCL-Verantwortlichen für das Heimspiel etwas Besonderes einfallen lassen.

An den heutigen Gast haben die Riverkings sicher die besten Erinnerungen: Einen beachtlichen 8:0-Sieg feierte man im Hinspiel in Waldkraiburg. Das war die beste Reaktion nach der knappen Heimniederlage gegen Sonthofen zum Auftakt der Verzahnungsrunde. Der Trend hatte sich im Anschluss fortgesetzt: Es hatte kein Wochenende gegeben, an dem die Landsberger leer ausgegangen wären. Und das will man natürlich beibehalten – oder ausbauen.

Die Gäste haben sich noch nicht aufgegeben

Allerdings erwartet Trainer Fabio Carciola, dass Waldkraiburg „ganz anders auftreten wird als zuletzt“. Er geht nicht davon aus, dass sich „Die Löwen“, aktuell Schlusslicht der Tabelle, schon mit den Pre-Play-offs abgefunden haben. „Das ist eine junge Mannschaft und mit zwei, drei Siegen ist noch alles drin“. Aktuell hat Waldkraiburg drei Punkte, einen mehr hat Klostersee auf Platz sieben. Erding, als Tabellensechster hat jedoch bereits acht Zähler.

Eishockey: Auf den HC Landsberg wartet ein Kontrastprogramm

Trotzdem wünscht sich der Landsberger Trainer natürlich einen Erfolg, denn der würde auch die zweite Aufgabe leichter gestalten. In Sonthofen bekommen es die Riverkings mit dem Tabellenzweiten zu tun, der als einzige Mannschaft noch Spitzenreiter Passau auf den Fersen ist (Passau hat 21 Punkte, Sonthofen 18). Allerdings: Auch im Hinspiel waren die Landsberger schon nah dran an einem Erfolg. „Wir hatten einige sehr gute Chancen, haben aber die Tore nicht gemacht“, nennt Carciola die Ursache für die 3:7-Niederlage, die viel zu hoch ausgefallen war. Und an dieser Chancenverwertung wurde im Training hart gearbeitet.

Das erste Blaulichtspiel beim HCL

Abgesehen von Thomas Fischer und Michael Fischer steht Carciola an diesem Wochenende auch der komplette Kader zur Verfügung. „Das ist natürlich immer gut, wenn man auf alle Spieler zugreifen kann“, freut sich der Coach.

Die Verantwortlichen haben indes am heutigen Freitag das erste Blaulichtspiel des HC Landsberg ausgerufen. Dazu sind alle, die sich in einer „Blaulichtorganisation“ wie zum Beispiel Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei oder THW im Landkreis engagieren, eingeladen. „Jeder, der einen Piepser, Dienstausweis, Uniform oder einen sonstigen Nachweis über sein Engagement in einer Hilfsorganisation mitbringt, bekommt freien Eintritt“, kündigt das HCL-Präsidium in einer Pressemitteilung an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren