1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: Bei den Landsberg Riverkings sind die Brüder wieder vereint

Landsberg

08.11.2019

Eishockey: Bei den Landsberg Riverkings sind die Brüder wieder vereint

Die Brüder sind wieder vereint: Adriano Carciola (vorne) hat seine Verletzung auskuriert. Er steht HCL-Coach Fabio Carciola damit wieder zur Verfügung.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus Die Landsberg Riverkings treffen an diesem Wochenende zwei Mal auf den EC Pfaffenhofen. Adriano Carciola ist nach seiner Verletzung wieder dabei. Wie lange spielt Andrew McPherson noch für den HCL?

Hin- und Rückspiel gleich in „einem Aufwasch“: Die Landsberg Riverkings erwarten am Freitag ab 20 Uhr den EC Pfaffenhofen und sind am Sonntag, ab 17.30 Uhr, bei den Icehogs zu Gast. Wieder mit dabei ist bei den Riverkings Adriano Carciola. Das wirft die Frage auf, wie lange Andrew McPherson noch beim HC Landsberg aushelfen wird.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Nach den langfristigen Ausfällen von Daniel Menge und Adriano Carciola war den Verantwortlichen des HCL ja der große Coup gelungen: Sie holten Publikumsliebling Andrew McPherson nach Landsberg zurück. Ausgemacht war, dass der erfahrene Stürmer der jungen Mannschaft helfen sollte, bis mit Menge und Carciola die zwei Leistungsträger wieder fit sein würden. Einer, nämlich der Bruder von Trainer Fabio Carciola, ist an diesem Wochenende wieder mit im Kader. Ebenso aber auch Andrew McPherson – am Freitag haben alle Fans auf jeden Fall noch die Möglichkeit, ihn im Trikot des HCL zu sehen.

Robin Maag ist wieder im Training

Weiterhin fehlen wird dagegen Daniel Menge. Nach wie vor kann er auch noch nicht trainieren. Anders als Robin Maag, der nach seiner Verletzung vergangene Woche wieder voll mittrainiert hat. „Am Wochenende kommt er noch nicht zum Einsatz“, sagt Fabio Carciola, aber am darauffolgenden sollte auch Maag in den Kader zurückkehren. Ebenfalls eine Trainingspause muss Keeper Markus Kring wegen seiner Rückenbeschwerden einlegen. „Aber David Blaschta macht das im Tor hervorragend“, sagt der Trainer. Auch gebe es keinen Grund, sich auf dem Markt nach einem weiteren Keeper umzusehen. „Markus gehört zu unserem Team. Wir warten ab, was mit ihm ist.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Dass man nun zweimal auf den gleichen Gegner trifft, beschäftigt Carciola nur am Rande. „Sicher weiß man dann bei der zweiten Partie in etwa, wie der Gegner spielt.“ Aber in erster Linie konzentriert er sich sowieso auf das Spiel seiner Mannschaft. „Pfaffenhofen ist kein Underdog, die Mannschaft wird sicher alles geben, um Punkte zu holen“, erwartet er die nächste schwere Partie. Dass sein Team damit klarkommt, hat es aber gegen Waldkraiburg gezeigt. „Das war wirklich ein super Spiel. Am Ende haben die Ausländer bei Waldkraiburg den Unterschied gemacht“, blickt der Landsberger Trainer zurück.

Fabio Carciola: Die Mannschaft hat noch viel Potenzial

Auch wenn es gegen den Spitzenreiter der Bayernliga keine Punkte gegeben hatte – bislang ist der Riverkings-Trainer mit seiner Mannschaft hoch zufrieden. Nach der Vorbereitung, in der es für die Landsberger erst im letzten Spiel einen Sieg gegeben hatte, habe wohl keiner das Team so weit vorne in der Tabelle gesehen, mutmaßt Carciola. „Aber die Mannschaft hat noch viel Potenzial“, sieht er optimistisch auf die weiteren Spiele.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren