1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: Der HC Landsberg vermeldet den nächsten Neuzugang

Landsberg

24.06.2019

Eishockey: Der HC Landsberg vermeldet den nächsten Neuzugang

Copy%20of%20jor001.tif
2 Bilder
Marc Krammer stammt aus Landsberg und kehrt nun zu den Riverkings zurück.
Bild: HCL

Ein Landsberger Eigengewächs kehrt zum Bayernligisten zurück. Der Pechvogel der vergangenen Saison bleibt bei den Riverkings.

Mit Marc Krammer vermelden die Landsberg Riverkings einen weiteren Neuzugang. Verlängert hat beim Eishockey-Bayernligisten zudem Maximilian Raß.

Der erst 20-jährige Stürmer Marc Krammer erlernte im Landsberger Nachwuchs das Eishockeyspielen, bevor er in die Nachwuchsabteilung des ESV Kaufbeuren wechselte. Dort spielte er in der Schülerbundesliga und später im dortigen DNL-Team.

In Regensburg in der Oberliga gespielt

Der torgefährliche Angreifer wechselte zum Studium nach Regensburg und spielte bei den Eisbären im DNL-2 Team sowie in der Oberligamannschaft. Da er künftig in Augsburg studiert, war es naheliegend, dass der gebürtige Landsberger zu den Riverkings zurückkehrt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schon vor Saisonbeginn verletzt

Der 26-jährige Verteidiger Maximilian Raß hingegen spielte bereits vergangene Saison für den HCL. Allerdings hatte Raß Pech: Wegen eines Trainingsunfalls fiel er bis Dezember aus. Wieder fit, fand er schnell ins Team und war auch die erhoffte Verstärkung.

„Mit der Verpflichtung von Marc Krammer zeigen wir einmal mehr, dass wir unseren Weg der Verjüngung des Kaders konsequent fortsetzen“, sagt HCL-Sportvorsitzender Gerhard Petrussek. „Marc bringt jede Menge Scoringtouch mit. Er ist ein athletischer Spieler und an der Scheibe hervorragend ausgebildet. Wir wollen wann immer es möglich ist, mit vier Reihen viel Druck und Tempo machen, dazu benötigen wir genau diese Spieler.“

Der nächste Fanstammtisch steht an

Zu Maximilian Raß meint Petrussek: „Maxi Raß hatte verletzungsbedingt einen verspäteten Start in die Saison. Als er dann gespielt hat, hat man gesehen, dass er in der Defensive sehr stabil spielen kann. Wenn er dieses Jahr fit und austrainiert in die Saison geht, kann er noch stärker werden.“

Am Dienstag, 2. Juli, findet ab 20 Uhr der zweite Fanstammtisch des HC Landsberg in der Sportzentrumsgaststätte statt. Zu Gast ist diesmal Coach Fabio Carciola. Er wird über seine Ideen für die kommende Saison berichten und für alle Fragen der Fans zur Verfügung stehen. Außerdem soll der begonnene Dialog zum Thema Stimmung im Stadion und die Kommunikation zwischen Fans und Verein und unter den Fans vertieft werden. Eingeladen sind alle Landsberger Eissport-Fans.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren