1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: Die Landsberg Riverkings gehen in Erding unter

Landsberg Eishockey

25.01.2019

Eishockey: Die Landsberg Riverkings gehen in Erding unter

Andreas Schmelcher traf zwei Mal gegen seinen vorherigen Club. Erding deklassierte den HCL am Ende mit 7:0.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Der HC Landsberg unterliegt beim bisherigen Tabellenschlusslicht mit 0:7. Zwei Mal trifft ein Ex-Landsberger.

Es bleibt dabei: Die Auswärtsspiele sind für die Landsberg Riverkings in der Verzahnungsrunde verschwendete Zeit. Auch von ihrer dritten Fahrt kehrten sie ohne Punkte zurück. Beim bisherigen Tabellenschlusslicht Erding kassierten die Riverkings mit 0:7 eine richtige Klatsche.

„So komisch es klingt, wir haben anfangs gut gespielt, waren aber im Abschluss zu harmlos“, sagte Trainer Randy Neal im Anschluss. Und hinten „sind wir auswärts momentan wie ein Schweizer Käse. Aber wir stecken nicht den Kopf in den Sand. Wir machen weiter und müssen den nächsten Schritt gehen.“

Abwehr ist „wie ein Schweizer Käse“

Tatsächlich legten die Riverkings einen guten Start hin, das Manko war die Chancenverwertung. Auch in Überzahl gelang ihnen einfach nicht der Führungstreffer. Besser machten es die Erdinger: Eine Minute vor der Pause traf Zimmermann zum 1:0. Insgesamt eine glückliche Führung, denn bei Fünf gegen Fünf hatten die Landsberger leichte Vorteile. So auch im zweiten Abschnitt, den Unterschied machten die Special-Teams aus: Erding nutzte seine Überzahlsituationen fast alle. In der 24. Minute stellte der Ex-Landsberger Andreas Schmelcher auf 2:0 und erhöhte in der 34. Minute auch noch auf 3:0. Das 4:0 durch Spindler nur zwei Minuten später war die Vorentscheidung.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Am Sonntag kommt der Tabellenführer Riessersee

Im letzten Abschnitt fiel nach knapp zwei Minuten die endgültige Entscheidung, denn Krzizok traf zum 5:0. Für den HCL konnte es in den restlichen Minuten nur mehr darum gehen, eine Klatsche zu vermeiden. Das gelang nicht wirklich, denn Erding erhöhte in der 52. Minute durch Fischer, wiederum in Überzahl, auf 6:0 und in der 59. Minute mussten die Landsberger auch noch das 0:7 durch Deubler hinnehmen.

Am Sonntag haben die Riverkings ab 17 Uhr den Tabellenführer SC Riessersee zu Gast, bis dahin muss sich das Team von dieser Niederlage erholt haben, sonst droht ein richtiges Debakel. (mm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_JOR7633.tif
Finning

Finning ist im Verfolgerduell cleverer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen