Newsticker

Coronavirus: Mehr als 115.000 Infizierte in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: Für den HC Landsberg steht der letzte Test an

Landsberg

26.09.2019

Eishockey: Für den HC Landsberg steht der letzte Test an

Für HCL-Trainer Fabio Carciola und die Riverkings steht das letzte Testspiel an. Ab 20 Uhr sind die Landsberger am Freitag beim Landesligisten in Buchloe zu Gast.
Bild: Thorsten Jordan

In Buchloe schließen die Landsberg Riverkings am Freitagabend die Vorbereitung ab. Was sich der Trainer für die anstehende Bayernligasaison wünscht.

Für die Landsberg Riverkings geht die Vorbereitung zu Ende: Am Freitagabend steht das letzte Testspiel beim Landesligisten Buchloe auf dem Programm, Beginn ist um 20 Uhr. Dabei muss Trainer Fabio Carciola noch auf den spektakulären Neuzugang verzichten. Andrew McPherson ist erst ab 1. Oktober in Landsberg, wird noch mit den Riverkings das eine oder andere Training bestreiten, ehe am Feiertag, 3. Oktober, mit dem Heimspiel gegen Erding die reguläre Saison in der Eishockey-Bayernliga eröffnet wird.

Fünf Spiele bereits absolviert

Fünf Vorbereitungsspiele haben die Landsberger mittlerweile absolviert – was aber noch fehlt, ist der erste Sieg in der neuen Saison. „Natürlich wäre es schön, wenn wir dieses letzte Spiel gewinnen könnten“, sagt Carciola, doch das Ergebnis allein sei nicht ausschlaggebend. „Es gibt noch einige Kleinigkeiten, an denen wir arbeiten müssen“, gibt er als Ziel für diesen letzten Test aus.

Kritische Stimmen hat er wegen der Niederlagen bislang noch nicht gehört. „Sicher gibt es die treuen Fans und die kritischen. Aber alle sollten wissen, dass es ein Prozess ist, den wir gerade zusammen durchmachen. Und da braucht man ein bisschen Geduld.“

Eishockey: Für den HC Landsberg steht der letzte Test an

Carciola holt die Fans mit ins Boot

Aber der Riverkings-Trainer hat auch einen Vorschlag, wie man diesen Prozess beschleunigen kann: „Wenn die Fans hinter uns stehen, denn das gibt den Spielern mehr Selbstvertrauen und dann fällt so manches leichter. Wir müssen ein Team sein, die Mannschaft, der HCL und die Fans“.

Dass man jetzt ins letzte Testspiel geht, ist Carciola ganz recht. „Die Jungs sind heiß und wir freuen uns, wenn es losgeht.“ Den Landsberger Rückkehrer Andrew McPherson kennt der HCL-Coach – allerdings nur als Gegner: „Ich habe mal gegen ihn gespielt“, erzählt er. Von Freunden habe er aber nur Positives über McPherson gehört. „Er bringt viel Niveau mit und kann die Jungs sicher mitziehen.“

Blaschta wieder im Tor

In Buchloe müssen es „die Jungs“ aber noch ohne den Routinier erledigen. Im Tor wird dabei erneut David Blaschta stehen. „Markus Kring hat wieder mittrainiert, aber wir wollen es ganz langsam angehen“, sagt Carciola. Im Übrigen sei er mit Blaschta „höchst zufrieden“. Der 20-Jährige, der doch etwas überraschend nach der Verletzung von Kring auf Position eins gerückt ist, komme mit diesem Druck sehr gut zurecht. „Wir er das im Training und bei den Spielen macht, davon bin ich hellauf begeistert.“ Und so freut er sich auch auf den letzten Test, denn „gegen Buchloe ist es immer ein besonderes Spiel“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren