1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Footballer sind richtig hungrig

Jubiläumsjahr

10.04.2017

Footballer sind richtig hungrig

Ihren Spaß hatten Jordan Barnett, Carneilus Smith und Marice Sutton (von links), als sie das essbare Stadion begutachteten.
Bild: Thorsten Jordan

Landsberg X-Press startet mit einer gelungenen Mannschaftspräsentation. Da ist aber noch mehr geplant

Der Start ins Jubiläumsjahr ist den Landsberger Footballern perfekt gelungen: Beim Flagturnier belegte die U13 einen guten 3. Platz (Bericht folgt), und die Spielervorstellung der ersten Mannschaft fand vor vielen Fans statt. Knut Dins, Vorsitzender des Landsberg X-Press, war begeistert, denn im Vortragssaal des Sportzentrums musste sogar noch zusätzlich bestuhlt werden, damit alle Gäste einen Platz fanden.

Diese hatten auch ihren Spaß bei der humorvollen Spielervorstellung. So haben die Landsberger beispielsweise mit Marice Sutton nicht nur eine große Verstärkung für die Defensive gewinnen können, sondern auch einen richtigen „Showman“: Mit Sonnenbrille trat er auf das Podium, machte Faxen – war aber dann ganz ernst, als es um die Ziele ging: „Die Jungs wollen gewinnen, und wir wollen ihnen dabei helfen.“ Wir, das sind die weiteren Importspieler der Footballer: Quarterback Jordan Barnett und Carneilus Smith, der das Trio der US-Boys komplettiert.

Von diesen versprechen sich auch die Trainer, allen voran Headcoach Sharam Fardin, viel: „Wir haben drei gute Imports, die der Mannschaft helfen können“, erklärte Fardin und: „Wir wollen heuer oben mitspielen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lob für den Verein gab es nicht nur von den Neuzugängen bei den Footballern, sondern auch von Felix Bredschneijder, Sportreferent der Stadt Landsberg, der sich „freute, dass Oberbürgermeister Neuner keine Zeit hat“, da er sehr gerne zu den Footballern gekommen sei. „Seit zehn Jahren hat der Verein immer eine Schippe drauf gelegt und ist immer einen Tick besser geworden“, so Bredschneijder – dass man diesen Weg fortsetzen könne, wünsche er Verein und Verantwortlichen. Er besuche auch gerne die Spiele der X-Men, und für alle, die sich noch nicht so mit dieser Sportart anfreunden könnten, gebe es einen weiteren guten Grund, mal ins Sportzentrum zu kommen: „Die legendären Burger“ des Catering-Teams.

Dieses hatte auch bei der Spielervorstellung wieder ganze Arbeit geleistet. Nach dem „offiziellen“ Teil wurde im Foyer noch gemeinsam gefeiert und dabei das essbare Stadion – ein echter Hingucker – geplündert.

Das erste Punktspiel bestreitet der Landsberg X-Press bei den Franken Knights, das erste Heimspiel steht am 29. April (17 Uhr im Sportzentrum) gegen die Munich Rangers an. (mm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20leit%20(6%20von%2075)(1).tif
Landsberg

TSV Landsberg: Gibt es für den Trainer mehrfach Grund zu feiern?

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket