1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Für Windach hat sich die Kreisklasse wohl erledigt

Jahn Landsberg bleibt an den Spitzenreitern dran

10.05.2015

Für Windach hat sich die Kreisklasse wohl erledigt

Der Ball geht rein: Nikolaos Liatsopoulos trifft zum 3:1 für Jahn Landsberg.
Bild: Julian Leitenstorfer

 Rein theoretisch könnten die Sportfreunde noch auf den Relegationsplatz kommen, aber das ist sehr unwahrscheinlich

Landsberg Die Sportfreunde aus Windach unterliegen gegen Schwabhausen 1:3 und besiegeln somit den Abstieg. Spieler des Tages war Windachs Torhüter Toni Franz, der durch seine zahlreichen Paraden eine höhere Niederlage verhinderte. Mit einem 5:1 über Stoffen bleibt Jahn vorne dran und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Unterdießen verlässt einen Abstiegsplatz nach einem 1:1 gegen Bern-beuren. Der Tabellenführer Penzing baut seinen Vorsprung mit einem sensationellen 7:1 gegen Rott weiter aus. Eine 5:0-Niederlage musste Türkspor gegen Altenstadt hinnehmen, die Landsberger reisten krankheitsbedingt nur mit elf Mann an. Einen hochverdienten Sieg ließen die Scheuringer aus: Die Mannschaft schaffte es nicht, Tore zu schießen.

Windach - Schwabhausen 1:3, Nach einer Flanke der DJK vor das Windacher Tor ging Schwabhausen nach einem sensationellen Flugkopfballeigentor in Führung. Durch einen Abstimmungsfehler in der Hausherrendefensive erhöhte Schwabhausen auf 2:0. Nachdem Wechsel rettete Windachs Keeper Toni Franz einen Alleingang und vereitelte die vorzeitige Entscheidung. Nach einem schönen Kombinationsspiel vergab ein Gästestürmer freistehend vor dem leeren Tor. Im Gegenzug kamen die Gastgeber über den rechten Flügel nach Vorarbeit von Michael Geiger zum Anschluss. Den Schlusspunkt setzte Schwabhausen mit einem Freistoßtrick, der die Defensive aus ihrem Konzept riss zum 3:1-Endstand.

Tore: 0:1 Widok (25.ET), 0:2 Heigl (41.), 1:2 Kettner (78.), 1:3 Ritvo (87.)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stoffen - Jahn LL 1:5, Jahn Landsberg war über die gesamte Spielzeit überlegen. Mitte der ersten Hälfte gingen die Lechstädter in Führung. Der FCS schaffte es nach einem Handelfmeter zum Ausgleich, doch im Gegenzug stellte Jahn den alten Abstand wieder her. Nach dem Wechsel erhöhte Jahn auf 1:3, und spätestens nach dem 1:4 war die Luft im Stoffener Spiel raus. Jahn krönte seine Leistung mit dem 1:5 mit dem Schlusspfiff.

Tore: 0:1 Sanktjohanser (31.), 1:1 Willig (38.EM ), 1:2 Sanktjohanser (41.), 1:3 Liatsopoulos (48.), 1:4 Häntsche (56.), 1:5 Morina (90.).

Unterdießen - Bernbeuren 1:1, Unterdießen erkämpfte sich gegen den Tabellenzweiten einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Die Hausherren ließen wenig zu, verpassten es aber auch, aus ihren Chancen Profit zu schlagen. Nach einem Abwehrfehler schaffte es Bernbeuren in Führung zu gehen, welche aber nicht von langer Dauer war. Bernbeuren spielte mit einer übertriebenen Härte, sodass zwei Feldverweise folgerichtig waren. Der Gastgeber schaffte es aber nicht mehr, in Überzahl den aufgrund einer super Mannschaftsleistung verdienten Siegtreffer zu erzielen. (lt)

Tore: 0:1 Lindauer (48.), 1:1 Sporer (53.) Gelb-Rot: Johannes Birk (56,Bernbeuren) Rot: Elias Birk ((84,Bernbeuren).

Penzing - Rott 7:1, Nach dem 1:0 durch Fabian Lutz ließ der FC Penzing zu viele Chancen aus, um die Partie frühzeitig zu entscheiden. Rott bestrafte diese Nachlässigkeiten durch den Ausgleich in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Fabian Lutz per Kopf für die erneute Penzinger Führung. Rott hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen, die Hintermannschaft der Hausherren stand zu gut und vorne wurden nun endlich die Chancen verwertet. Dabei war von schönen Kombinationen über ein Eigentor bis hin zu einem weiteren Kopfballtreffer alles geboten.

Tore: 1:0 Lutz (22.), 1:1 Schilcher (38.), 2:1 Lutz (48.), 3:1 Adam (55.), 4:1 Herl (60.), 5:1 Storch (ET.ET), 6:1 Schanderl (71.), 7:1 Rief (87.).

Altenstadt - Türkspor LL 5:0, Die Gäste aus Landsberg reisten ersatzgeschwächt an. Leider fehlte krankheitsbedingt die ganze Offensivabteilung. Folgerichtig konzentrierte sich Landsberg auf die Defensive, die durch ihre starke Leistung ein 0:0 in die Kabine rettete. Nach dem Wechsel wurde die Mannschaft von Adem Sadak nachlässiger und es passierten Fehler, die Altenstadt eiskalt ausnutzte. Am Ende gewann Altenstadt verdient, aber im Ergebnis zu hoch.

Tore: 1:0 Lehmann (51.), 2:0 Lehmann (55.), 3:0 Kanzler (70.EM ), 4:0 Kögl (77.), 5:0 Pössniker (86.).

Scheuring - PeitingII 1:2, Der FCS konnte die eigentlich verdienten drei Punkte gegen Peiting II nicht einfahren. Nachdem in der ersten Halbzeit fünf 100-prozentige Chancen nicht verwertet wurden, gingen die Gäste mit der ersten Torgelegenheit in Führung. Die Hausherren drückten weiter und hatten Pech mit einem Pfostenschuss. Nach dem hochverdienten Ausgleich durch Alex Höfer erzielten die Gäste nach einer Reihe von Abwehrfehlern das 1:2. Passend zum Spielgeschehen vergab der FCS noch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit.

Tore: 0:1 Kechele (31.), 1:1 Höfer (54.), 1:2 Eirenschmalz (74.).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor012.tif
Eishockey

Der nächste Punkt ist da

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden