Newsticker

Zahl der Neuinfektionen in Italien stabilisiert sich - mehr als 100.000 bestätigte Fälle in New York
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Bezirksliga: Zum Auftakt in Kaufering heißt es "Jugend forscht"

Kaufering

26.07.2019

Fußball-Bezirksliga: Zum Auftakt in Kaufering heißt es "Jugend forscht"

Lüko Holthuis (rechts, mit Co-Trainer Michael Bugdoll) startet mit dem VfL Kaufering am heutigen Samstag mit einem Heimspiel in die Punktrunde.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Der VfL Kaufering stellt in der Bezirksliga Schwaben das zweitjüngste Team. Mit Bobingen kommt der Verein mit der jüngsten Mannschaft.

Es wird ernst für Lüko Holthuis und sein Team. Am Samstag starten die Fußballer des VfL Kaufering in die neue Bezirksliga-Saison. Zu Gast ist ab 14 Uhr der TSV Bobingen. In der Vorbereitung ist es bei den Kauferingern gar nicht schlecht gelaufen, aber „die Punktrunde ist dann eben doch was anderes“, sagt Holthuis.

Beachtliche Ergebnisse in der Vorbereitung

Nach der Finalniederlage im vergangenen Jahr haben sich die Kauferinger diesmal mit dem Sieg beim VR-Bank-Cup die Landkreismeisterschaft geholt. Gegen den Bayernligisten Pipinsried gab es eine achtbare 2:5-Niederlage und zuletzt, vergangenen Mittwoch, holten sich die Kauferinger mit einem 8:2-Erfolg gegen den Kreisliga-Aufsteiger FC Weil noch mal eine Portion Selbstvertrauen. „Das Spiel von Mittwoch darf man nicht überbewerten, Weil hat es uns streckenweise sehr leicht gemacht“, blickt Holthuis zurück. „Mit Bobingen kommt jetzt ein ganz anderes Kaliber.“

Es ist nicht das erste Duell der beiden Mannschaften, wobei die Bilanz ziemlich ausgeglichen ist. In den vergangenen zwei Spielzeiten gab es drei Unentschieden und eine Niederlage für Kaufering. „Das war letzte Saison in der Rückrunde, da ist es bei uns sowieso nicht so gut gelaufen“, blickt Holthuis zurück. Trotzdem wäre auch in diesem Spiel ein Unentschieden möglich gewesen. Doch dieser ganze Rückblick nützt nichts: Jetzt werden die Karten neu gemischt.

Fußball-Bezirksliga: Zum Auftakt in Kaufering heißt es "Jugend forscht"

Weitere Spieler aus der A-Jugend stehen im Kader

Holthuis erwartet eine junge Mannschaft, die „ordentlich Dampf machen kann“. Die kann er aber auch stellen. So kamen noch weitere Spieler aus der A-Jugend in den Kader der ersten Mannschaft. Auch sein Sohn Fynn (17), der noch in der A-Jugend spielt, trainiert bereits mit der ersten Mannschaft und steht auch im Kader.

Tatsächlich besitzen die Bobinger mit einem Altersschnitt von 22,3 Jahren den jüngsten Kader in der Liga, doch Kaufering kommt mit dem Schnitt von 23,3 gleich an zweiter Stelle.

Großer Kader hat Vor- und Nachteile

Insgesamt rund 20 Spieler stehen Holthuis zur Verfügung, eine komfortable Situation für den Trainer. „Der Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft ist damit größer“, sagt Holthuis. Doch der große Kader, abgesehen vom verletzten Maximilian Mirlach stehen alle Spieler zur Verfügung, hat auch seine Schattenseiten. „Ich habe die schwere Aufgabe, ein paar Spielern zu sagen, dass sie nicht im Kader stehen.“ Allerdings, so der Kauferinger Trainer, würden diese im Laufe der Saison gewiss noch ihre Chancen erhalten. „Es wird sicher die eine oder andere Verletzung oder anderweitige Ausfälle geben“, so Holthuis.

Jetzt sei man froh, zu sehen, wo man nach der durchaus zufriedenstellenden Vorbereitung wirklich stehe. „Unser Ziel wird natürlich sein, gleich drei Punkte zu holen“, sagt Holthuis – aber man müsse auch den Spielverlauf abwarten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren