1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Der TSV Landsberg legt den Grundstein für eine neue Erfolgsserie

Landsberg

20.10.2019

Fußball: Der TSV Landsberg legt den Grundstein für eine neue Erfolgsserie

Alessandro Mulas (am Ball, links Philipp Siegwart) war in Dachau der Matchwinner für den TSV Landsberg.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Plus In der Bayernliga feiern die Fußballer des TSV Landsberg einen knappen Sieg in Dachau. Alessandro Mulas ist der Matchwinner.  

Der TSV Landsberg hat die Niederlage gegen Bayernliga-Spitzenreiter Pipinsried sehr gut weggesteckt. In Dachau hat die Mannschaft von Trainer Sven Kresin mit einer überzeugenden Leistung den Grundstein für eine neue Siegesserie gelegt. Matchwinner für die Landsberger war Alessandro Mulas.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Beiden Mannschaften merkte man an, dass sie unbedingt die drei Punkte wollen, wobei die Landsberger nicht nur besser in die Partie starteten, sondern auch über das gesamte Spiel überlegen waren. So geht der 1:0-Erfolg auch absolut in Ordnung.

Landsberg im Glück

Schon nach wenigen Minuten hatten die TSVler die ersten guten Möglichkeiten, doch es haperte noch im Abschluss. Von den Gastgebern war zunächst wenig zu sehen, nach einer Viertelstunde allerdings gab es eine Riesenchance, und die Landsberger hatten Glück, dass gleich zwei Dachauer an einer guten Hereingabe vorbei segelten. Insgesamt allerdings ließ die sichere Abwehr um die beiden Innenverteidiger Florian Mayer und Julian Birkner wenig zu.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Nach einem Einwurf geht es schnell

Auf der anderen Seite zeigte der TSV immer wieder gute Angriffe, die in der 24. Minute auch zum Erfolg führten. Nach einem Einwurf ging es schnell, Alessandro Mulas tauchte vor dem Dachauer Keeper auf und versenkte. Keine zehn Minuten später gab es die beste Chance für die Gastgeber zum Ausgleich, doch Ryosuke Kikuchi schaffte das Kunststück, den Ball aus wenigen Metern nicht ins leere Tor, sondern gegen den Pfosten zu zirkeln. Mit dem knappen Landsberger Vorsprung ging es in die Kabine.

Landsberg schon bald in Überzahl

Nach der Pause dauerte es nur wenige Minuten und Dachaus Breuer wurde mit Gelb-Rot vom Platz geschickt. Doch die numerische Überzahl konnte von den Landsbergern nicht wirklich genutzt werden. Die Partie war ausgeglichen und es ging mit hohem Tempo hin und her. Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich, gingen aber mit ihren nun durchaus vorhandenen Chancen sehr fahrlässig um. Auf der anderen Seite schafften es die Landsberger nicht, mit einem zweiten Treffer eine Vorentscheidung herbeizuführen. Dabei hatte man auch Pech, als der Schiedsrichter dem TSV einen Elfmeter verwehrte, nachdem Mulas in der 68. Minute im Strafraum gefoult worden war. Insgesamt war es ein guter Auftritt der Landsberger.

TSV Landsberg: Rösch, Hennebach, Birkner, Mayer, Holdenrieder (69. Meichelböck), Göttle, Bonfert (86. Storhas), Fülla, Mailänder, (75. Göbel), Siegwart, Mulas

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren