1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Der erste Sieg für den TSV Landsberg in der Vorbereitung

Landsberg

10.02.2020

Fußball: Der erste Sieg für den TSV Landsberg in der Vorbereitung

Alessandro Mulas (am Ball, links Philipp Siegwart) erzielte im Testspiel gegen Kempten zwei Tore für den TSV Landsberg.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Plus Der Bayernligist TSV Landsberg gewinnt den Test in Kempten mit 3:1. Für Mannschaft und Trainer ein ganz wichtiger Erfolg. Bis zum Start der restlichen Saison gibt es aber noch einiges zu tun.

„Gott sei Dank“ – das war die erste Reaktion von Landsbergs Trainer Sven Kresin. In Kempten konnte der Bayernligist seinen ersten Sieg im Jahr 2020 feiern. Mit 3:1 setzte sich das Kresin-Team im Testspiel gegen den Landesligisten durch. Auch wenn es insgesamt ein gutes Spiel war, sieht Kresin doch noch einige Punkte, an denen bis zum Bayernligastart gearbeitet werden muss.

Auch in Kempten gab es für die Landsberger zunächst den Rückschlag: Nach gut fünf Minuten gingen die Gastgeber in Führung. „Ein leichtsinniger Ballverlust von uns hat Kempten die Chance ermöglicht“, beschreibt der Landsberger Coach die Startphase. Aber man fand sich dann und kam besser ins Spiel. Dabei musste Kresin schon früh wechseln: Er brachte Manuel Wolf für den angeschlagenen Florian Mayer. „Es zwickte in der Leiste, und ich wollte nicht, dass er sich verletzt“, sagt Kresin.

Der Ausgleich lässt auf sich warten

Allerdings musste man sich gedulden, ehe der schon lange fällige Ausgleich fiel. Schließlich war es Alessandro Mulas, der von Sebastian Bonfert schön freigespielt worden war, und den Ausgleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte.

Fußball: Der erste Sieg für den TSV Landsberg in der Vorbereitung

Landsberg war jetzt die klar dominierende Mannschaft und ging Mitte der zweiten Hälfte in Führung. Wieder war es Mulas, der einen Schuss von Philipp Siegwardt noch ganz über die Linie drückte. Alles klar machte schließlich Julian Birkner in der 75. Minute. Nach einer Ecke war der Abwehrspieler nach vorne gekommen und verwandelte zum 3:1-Endstand.

Viele Chancen werden vergeben

„Kempten hätte sich auch nicht beschweren können, wenn wir sechs oder sieben null gewonnen hätten“, sagt Sven Kresin. Denn Philipp Gmell und Felix Mailänder hätten noch einige hundertprozentige Möglichkeiten gehabt. Genau an dieser Chancenverwertung müsse noch gearbeitet werden, denn „die Abwehrreihen der Bayernligisten werden uns nicht so viele Chancen ermöglichen“, sagt der Landsberger Trainer.

Insgesamt aber ist er froh, dass jetzt der erste Sieg da ist. „Noch stecken wir in der Grundlagenarbeit“, sagt er, erst in den kommenden Wochen konzentriere man sich darauf, „dass wir den Tempofußball spielen, den ich mir vorstelle.“ Jetzt sei man aber für die harte Arbeit erstmals belohnt worden – einfach ein gutes Gefühl.

Startelf des TSV: Rösch, Bonfert, Hennebach, Mailänder, Mulas, Siegwardt, Birkner, Tugbay, Mayer, Fülla, Holdenrieder; eingewechselt wurden: Buschel, Kelmendi, Wolf, Gmell, Meichelböck.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren