1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Fynn Holthuis hat den Traum vom Profi noch nicht aufgegeben

Kaufering

11.10.2019

Fußball: Fynn Holthuis hat den Traum vom Profi noch nicht aufgegeben

Fynn Holthuis vom VfL Kaufering spielt am Wochenende mit der Bayern-Auswahl bei der süddeutschen Meisterschaft.
Bild: Thorsten Jordan

Plus Der 18-jährige Fußballer des VfL Kaufering hat sich für die Bayern-Auswahl qualifiziert. Jetzt spielt er bei der süddeutschen Meisterschaft. Was er sich von diesem Turnier erhofft.

Jetzt ärgert sich Fynn Holthuis, dass er früher nicht ehrgeiziger war. Aber vielleicht gelingt dem 18-jährigen Fußballer des VfL Kaufering ja doch noch der Sprung in den Profibereich. Am Wochenende spielt er mit der Bayern-Auswahl um die süddeutsche Meisterschaft. Und in dieses Turnier legt er große Hoffnungen.

Bei der süddeutschen Meisterschaft, die in der Landessportschule Ruit in Ostfildern, sind die Auswahlteams von Württemberg, Hessen, Südbaden, Baden, Mittelrhein und Bayern am Start. Ein exklusives Teilnehmerfeld also, das wohl auch das Interesse der höherklassigen Vereine in Deutschland interessieren dürfte. „Da sind sicher auch Scouts von Regionalliga-Mannschaften oder auch Drittligisten da“, vermutet auch Fynn Holthuis.

Als Torhüter begonnen

Angefangen hat Holthuis, der Sohn des früheren Weiler und Kauferinger Trainers Lüko Holthuis, als Torhüter, doch dann zog es ihn aufs Feld. Im defensiven Mittelfeld oder der Abwehr zählt er beim Bezirksligisten Kaufering seit Saisonstart zu den Stützen. Dabei dürfte der 18-Jährige noch in der A-Jugend spielen. Doch er zieht die erste Mannschaft vor, denn „das hilft mir mehr, um weiterzukommen“.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im Bayernkader war es für den Schüler der Fachoberschule Landsberg zu Beginn nicht leicht, denn seine Mannschaftskameraden kommen fast durchwegs von renommierten Clubs wie Quelle Fürth, Wacker Burghausen oder Schweinfurt 05. „Da musste ich anfangs schon mehrfach erklären, wo Kaufering liegt“, erzählt er mit einem Schmunzeln. Doch das hat sich inzwischen gelegt.

In mehreren Sichtungen durchgesetzt

Fynn Holthuis hat sich durch Leistung seinen Platz erobert. 35 Spieler waren zur ersten Sichtung eingeladen gewesen, dieser Kader wurde auf 20 reduziert und nach den Testspielen dürfen nun 16 für Bayern bei der Meisterschaft antreten. „Dass ich bei der Meisterschaft in allen Spielen zum Einsatz komme, glaube ich nicht“, sagt Holthuis, aber er ist überzeugt, seine Zeit zu bekommen.

Auch wenn er skeptisch ist, mit seinen 18 Jahren noch den Sprung ins Profilager schaffen zu können – wünschen würde er es sich. Und mit einer starken Leistung beim Turnier könnte es ja noch die Überraschung geben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren