1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Türkspor Landsberg muss sein Spiel absagen

Landkreis Landsberg

10.11.2019

Fußball: Türkspor Landsberg muss sein Spiel absagen

Am letzten Spieltag vor der Winterpause sind Türkspor Landsberg die Spieler ausgegangen. Damit fuhr der FC Dettenschwang kampflos die drei Punkte ein.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus In der A-Klasse 7 braucht Tabellenführer Dettenschwang am letzten Spieltag vor der Winterpause nicht mehr antreten. Der TSV Finning macht das Rennen um Platz zwei wieder richtig spannend.

Landkreis Für Türkspor Landsberg hat die Winterpause vorzeitig begonnen: Die Mannschaft musste ihr Spiel absagen. „Es haben sich fünf Spieler krank gemeldet“, teilt Vereinsboss Selim Ayoglu mit, und da man personell sowieso schon eng besetzt ist, musste er absagen. „Ein Spiel abzusagen ist nicht meine Art, aber ich kann nicht mit sechs Spielern auflaufen“, erklärt Ayoglu. In der Winterpause will er eine Lösung finden. Damit kam Dettenschwang kampflos zu den Punkten. Der TSV Finning, der noch ein Nachholspiel zu absolvieren kann, kann sich nach seinem Erfolg noch mal weit nach oben schieben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Zwei Foulelfmeter brachten die Entscheidung zwischen Finning und Breitbrunn. Die erste Viertelstunde ging an die Gäste, woher auch das 1:0 resultierte. 20 Minuten später nutzte Finning einen Elfmeter zum 1:1-Ausgleich. Fortan spielte nur noch der TSV. Zwischen der 60. und 70. Minute war die Partie ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Ein weiterer Foulelfmeter brachte die Entscheidung. Praktisch mit dem Schlusspfiff stellte Finning den 3:1-Endstand her.

Greifenberg im Glück

In der Partie Greifenberg gegen Wildsteig waren die Gäste anfangs stärker und gingen mit 1:0 in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel drehte der FCG das Spiel und markierte das 2:1. Im weiteren Verlauf begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Greifenberg hatte mehrere gute Konterchancen, jedoch wurden diese nicht immer sauber zu Ende gespielt. Zehn Minuten vor dem Ende fiel das 2:2, das der Unparteiische wegen Abseitsstellung jedoch zurücknahm.

Fußball: Türkspor Landsberg muss sein Spiel absagen

In einem einseitigen Spiel gewann Issing in dieser Höhe völlig verdient. 25 Minuten konnten die ersatzgeschwächten Scheuringer noch mithalten, aber spätestens nach dem 1:0 für den FCI war nur noch die Höhe des Sieges fraglich. Die Heimelf nahm den Schwung aus den letzten Spielen mit und spielte stark nach vorne. Mit dem 6:1 war Scheuring noch relativ gut bedient.

Windach verspielt die Führung

Schwabhausen musste gegen Lengenfeld einige Ausfälle kompensieren, was gut gelang. Mit einem Doppelschlag ging die DJK in Führung. In der 36. konnte der Gast verkürzen. Nur zwei Minuten später stellte Schwabhausen den alten Abstand wieder her. Der Gast aus Lengenfeld wollte mehr, doch die DJK hielt dagegen. Mehrere gute Chancen wurden vergeben, ehe kurz vor Schluss beiden Teams nochmals ein Treffer gelang.

Erpfting und Hofstetten beendeten die Partie mit einem leistungsgerechten 1:1-Remis. Nach einem Ballverlust in der Defensive ging der Gast in Führung. Noch vor dem Wechsel markierte der SVE nach einem schönen Sololauf das 1:1. Anschließend war das Spiel wieder ausgeglichen und ohne große Höhepunkte auf beiden Seiten.

Windachverlor gegen die Reserve aus Penzing knapp mit 2:3-Toren. Die Sportfreunde gingen früh durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Noch kurz vor dem Seitenwechsel gelang Penzing mit zwei Toren der Ausgleich.

Nur vier Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da ging der FCP das erste Mal in Führung. Diese hielt bis zum Abpfiff an. (riha/nimf/zab/ram/joel/lt)

Issing - Scheuring 6:1; 1:0 Vief (24.), 2:0 Vief (29.), 3:0 Arnold (38.), 4:0 Schattmaier (48.), 5:0 Arnold (56.), 5:1 Drexl (80.), 6:1 Arnold (85.)

Erpfting - Hofstetten 1:1; 0:1 Pichlmeyr (30.), 1:1 Mayr (43.)

Finning - Breitbrunn 3:1; 0:1 Eisele (17.), 1:1 Steber (41./FE), 2:1 Degle (89./FE), 3:1 Geier (93.)

Greifenb. - Wildst. II 2:1; 0:1 Elsenhans (9.), 1:1 Bollin (20.), 2:1 Lackner (40.)

Windach - Penzing II 2:3; 1:0 Osthushenrich (2.), 2:0 Osthushenrich (22.), 2:1 Kohlhund (37.), 2:2 Leitner (42.), 2:3 Kerner (49.)

Schwabh. - Lengenf. 4:2; 1:0 Mahr (4.), 2:0 Oberbacher (19.), 2:1 Muhlke (36.), 3:1 Kampfhammer (38.), 4:1 Schreiber (87.), 4:2 Fegert (89.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren