1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Gegen die „kleinen Ribérys“

Turnier

22.10.2014

Gegen die „kleinen Ribérys“

Die Fuchstaler (weiße Trikots) haben sich gegen die jungen Bayern prima geschlagen, was die 0:1-Niederlage bestätigt.
Bild: Messelhäuser

Fuchstaler hatten nicht nur die jungen Bayern zu Gast

Überraschend kam die Zusage von Bayern München: Die U11 kommt zu einem Testspiel ins Fuchstal. Da griff die Fuchstaler Jugendleitung schnell zu und organisierte gleich ein hochkarätig besetztes Turnier. Bei Traumwetter wurde auf der Sportanlage des SVF in zwei Gruppen gespielt: 15 Minuten in der Gruppe, 20 Minuten um die Platzierung.

Der Nachwuchs des Deutschen Fußballmeisters musste sich im Finale dem TSV 1860 München nach einem 1:1 im Siebenmeterschießen geschlagen geben. Schon in der Gruppe hatte es gegen den SSV Reutlingen eine 0:1-Niederlage gesetzt. Auch die Gastgeber schlugen sich gegen die Jungs von der Isar mit einem 0:1 achtbar. Luca Prinzing (10) vom SVF schoss zwar kein Tor, war aber zufrieden mit dem Ergebnis. Sein Lieblingsspieler ist übrigens Franck Ribéry.

Begeistert zeigte sich Andreas Gretschnig, Trainer von Wacker Innsbruck: „Das Turnier war super organisiert, mir gefielen die langen Spielzeiten und die optimal vorbereitete Anlage.“ 1860-Coach Ludwig Schneider sprach von einer anderen Atmosphäre als in der Stadt: „Viel ruhiger, viel unaufgeregter“, meinte er. Für die Buben, mitunter auch Mädchen, aus den Proficlubs war noch etwas anders als sonst: Die Zehnjährigen hatten es in Fuchstal ebenfalls mit Zehnjährigen zu tun. In den Punktrunden treten sie nämlich sonst gegen Elf- und Zwölfjährige an.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Doch nicht nur die Nachwuchs-Kicker profitierten von diesem schönen Turnier – der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken am Platz kommt der Kindertagesstätte Mariä Verkündigung in Fuchstal zugute: Es werden zwei kleine Fußballtore, Bälle und Trikots beschafft. SVF-Jugendleiter Ralf Klein denkt schon an die Zukunft: Er möchte das Jugendturnier auf zwei Tage erweitern. (eh)

1. TSV 1860 München; 2. FC Bayern München; 3. SSV Reutlingen; 4. FC Augsburg; 5. FC Ingolstadt; 6. FC Wacker Innsbruck; 7. VfL Kaufering; 8. SV Fuchstal.

E2: 1. VfL Kaufering; 2. SG Reichling/Hofstetten; 3. SV Fuchstal Mädchen; 4. DJK Schwabhausen; 5. SV Fuchstal; 6. SV Wessobrunn; F1: 1. VfL Kaufering; 2. SV Fuchstal; 3. FC Stoffen; 4. SV Unterdießen; 5. FC Hofstetten; 6. VfL Denklingen; F2: 1. SV Hohenfurch; 2. SG Schwabbruck/Schwabsoien; 3. SV Fuchstal; 4. VfL Kaufering; 5. FC Stoffen; 6. VfL Denklingen; G: 1. SV Fuchstal; 2. VfL Kaufering; 3. SG Schwabbruck/Schwabsoien; 4. SV Hohenfurch; 5. FC Hofstetten; 6. VfL Denklingen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren