Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Gelingt der Sprung in die 2. Liga?

Luftpistole

11.04.2015

Gelingt der Sprung in die 2. Liga?

Die Scheuringer Luftpistolenschützen hoffen auf möglichste viele Ringe, wenn sie am Sonntag in Garching-Hochbrück um den Aufstieg in die 2. Bundesliga kämpfen.

Scheuring ist morgen bei den Aufstiegskämpfen am Start. Die Chancen stehen gut

Franz Berghofer ist felsenfest davon überzeugt, dass sein Pistolenteam in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga an den Start gehen wird. „Ich habe mich schon aus dem Fenster gelehnt und bleibe dabei. Die Mannschaft ist gut drauf. Trotz starker Konkurrenz werden wir es schaffen“, glaubt der Scheuringer Schützenmeister vor den Aufstiegskämpfen, die am Sonntag, 12. April, in München-Hochbrück über die Bühne gehen.

Der Optimismus ist mehr als berechtigt. Einmal haben sich die Lechrainer als souveräner Meister der Bayernliga Süd-West mit 24:2 Punkten bereits eindrucksvoll für die Ausscheidung empfohlen. Und zum anderen war es noch nie so leicht wie diesmal, den Sprung in die 2. Bundesliga zu schaffen. Durch die Aufstockung der 1. und 2. Bundesliga auf jeweils zwölf Vereine kommen in diesem Jahr nämlich ausnahmsweise gleich sieben der neun Bewerber zum Zug. Da müsste es fast schon nicht mit rechten Dingen zugehen, wenn die Scheuringer mit ihrer bewährten Stammbesetzung nicht mit dabei wären.

Startberechtigt für die Aufstiegskämpfe zur Bundesliga Süd sind die Titelträger und Vizemeister der vier Bayernligen sowie Pfannenstiel/Oberfranken, das diesjährige Schlusslicht der 2. Bundesliga.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Gegensatz zur Punktrunde gibt es keine direkten Vergleiche. Entscheidend ist ausschließlich die Gesamtringzahl der fünf Aktiven, die ab 10 und 13 Uhr in zwei Durchgängen jeweils 40 Schuss absolvieren müssen.

In der Saison 2005/2006 gehörten die Lechrainer schon mal der zweithöchsten deutschen Schützenklasse an. Es war allerdings nur ein einjähriges Gastspiel mit unmittelbarer Rückkehr in die Bayernliga. Von der damaligen Truppe sind die beiden Routiniers Thomas Ranzinger und Oliver Balg auch diesmal mit von der Partie. Bei erneutem Aufstieg wird die Mannschaft mit ihren Anhängern im Scheuringer Schützenheim noch auf den Erfolg anstoßen. Insgeheim liebäugelt Berghofer bei seinem Optimismus aber bereits mit einer großen Aufstiegsfeier. Sie wäre für Freitag, 24. April, geplant.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren