1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Gelingt der Start ins neue Jahr?

Basketball

18.01.2020

Gelingt der Start ins neue Jahr?

Die Landsberger Basketballer (am Ball Mika Schmid, hinten Willi Dressler) starten am Samstag gegen Staffelsee in die Rückrunde.

HSB Landsberg erwartet den Tabellenvierten Staffelsee

Neues Jahr – neues Glück. Ob sich dieser Spruch auch für die Landsberger Basketballer bewahrheitet, wird sich am heutigen Samstag zeigen. Um 19.30 Uhr startet das Team Heimerer Schulen zu Hause in den zweiten Teil der Bayernligapunktrunde. Zu Gast ist der Tabellenvierte ESV Staffelsee.

Für die Landsberger geht es darum, sich endlich aus dem Tabellenkeller zu verabschieden. Mit sechs Punkten weiß das Team von Coach Ryan Broker nur mehr Kaufbeuren (4) und RosenheimII (0) hinter sich. Zu wenig für die eigenen Ansprüche: Ein Platz im Mittelfeld soll es bis Saisonende schon werden. Dazu muss man aber die Trainingsleistungen auch im Spiel abrufen. Am 8. Januar hatte Ryan Broker den Trainingsstart angesetzt – seine Akteure kamen zahlreich und hoch motiviert.

Das soll sich jetzt gegen Staffelsee auszahlen. Im Hinspiel hatten die Landsberger eine deutliche 50:71-Niederlage hinnehmen müssen, da wäre also auch noch eine Rechnung offen. Mannschaftsbetreuer Horst Geiger ist jedenfalls optimistisch: „Das Potenzial ist da, wir müssen es nur abrufen.“ Und mit der aggressiven Spielweise der Gäste zurechtkommen. Der ESV Staffelsee liegt sowohl bei der Anzahl seiner Freiwürfe als auch bei den Fouls in der Ligastatistik weit oben. „Das zeigt, dass die Mannschaft aggressiv unter dem Korb arbeitet“, sagt Geiger – unter dem eigenen wie auch dem gegnerischen. Und die Gäste haben sich bislang auch als sichere Freiwurfschützen erwiesen.

Trotzdem wird es für den Gastgeber wichtig sein, sich in erster Linie auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. Vorhanden sind sie, ist auch Horst Geiger überzeugt: „Es gibt keinen Grund, warum wir nicht mit einem Erfolg starten sollten.“ (mm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren