Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Kreisklasse 1

13.04.2015

Geltendorf bricht den Bann

Schondorfs Niederlage ist nach rund 20 Minuten besiegelt

Den ersten Sieg im Jahr 2015 feierte Geltendorf beim 2:1 gegen Inning. Nach der Pause bäumte sich der TSV auf und drehte die Partie. Die Schondorfer befanden sich bereits nach 20 Minuten auf der Verliererstraße. Es bleibt die Hoffnung, zumindest den Relegationsplatz halten zu können. Eching dagegen hat durch den Auswärtserfolg den Klassenerhalt wohl gesichert. Bis zur Pause – beim Stand von 3:0 für den FSV – konnte man den Sieg bereits perfekt machen.

Bereits am Samstag konnte Eching aus Olching drei Punkte mit nach Hause nehmen. Dabei hatte die Mannschaft um Trainer Andreas Ufer gerade in der ersten Halbzeit leichtes Spiel mit den Hausherren. Nach dem Seitenwechsel und einigen Auswechslungen beim FSV war die Partie dann ausgeglichen. Chancen zu weiteren Treffern waren nun auf beiden Seiten gegeben, doch mehr als der Anschlusstreffer der Olchinger sollte nicht mehr fallen. Abteilungsleiter Christian Neß freute sich nicht nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung, sondern auch über einen gesicherten Klassenverbleib. (tosch)

Tore: 0:1 Weyrich (8.), 0:2 Dreher (10.), 0:3 Werbach (41.), 1:3 Strobl (51.).

Am Ende war es ein hart erkämpfter Sieg für Geltendorf. Bereits nach vier Minuten hätten die Gäste in Führung gehen müssen, doch ein Inninger schoss am leeren Tor vorbei. Durch einen unnötigen Foulelfmeter kamen die Gäste dennoch zur 1:0-Führung. In der zweiten Halbzeit war beim TSV ein deutliches Aufbäumen zu spüren und nach tollem Zuspiel von Daniel Brieskorn erzielte Maximilan Haupt den Ausgleich. Der TSV blieb am Drücker und erzwang eine Viertelstunde vor dem Ende das 2:1. Nur eine Schrecksekunde mussten die Hausherren noch überstehen, als ein Inninger Schuss am Lattenkreuz des TSV-Gehäuses landete. Ein Sonderlob verdiente sich Innenverteidiger Michael Miller, der eine starke Partie ablieferte. (jodr)

Tore: 0:1 (18.), 1:1 Haupt (52.), 2:1 Schüler (74.).

Bereits nach 20 Minuten befanden sich die Schondorfer auf der Verliererstraße, denn es stand zu diesem Zeitpunkt schon 3:0 für die Gäste. Der TSV schaffte zwar vor der Pause noch den Anschlusstreffer durch einen 30-Meter-Schuss, doch trotz einiger Bemühungen in der zweiten Halbzeit blieb es bei diesem einen Treffer. Es gab keine nennenswerte Torchance mehr. Die Ammerseer erhoffen sich nun, zumindest den Relegationsplatz noch zu halten. (mixl)

Tore: 0:1 Hillebrand (7.), 0:2 Sieblitz (11.), 0:3 Stallinger (21.), 1:3 Seibold (34.), 1:4 Bradel (89.).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren