Turnen

01.07.2017

Gute Noten erhalten

Prittrichinger und Jahnler mit guter Haltung

Reihenweise Erfolge konnten die Prittrichinger Turner bei diversen Wettkämpfen feiern. Auch die Turner der FT Jahn Landsberg überzeugten bei ihrem Auftritt im Gau.

Überzeugen konnten die Buben M 10/11 beim Bayernpokal. Von Beginn an turnten die TVPler mit sehr viel Körperspannung und Genauigkeit. Am Sprung und an den Ringen erhielten sie sogar die besten Mannschaftswertungen. Der Tag lief perfekt, denn Bastian Viehmann (2.), Leonhard Blank (5.), Adrian Schwabe (8.), Michael Fuchs (17.), Felix Bentenrieder (22.), Matthias Fuchs (24.), Sebastian Greinwald (37.), Jonas Kinader (40.) und Michael Zenn (44.) holten sich Platz 1 mit der Mannschaft.

Die Jungen M 14-17 waren personell etwas geschwächt und müssen sich erst noch an die Kür Übungen gewöhnen. Die Mannschaft mit Moritz Kubik (8.), Dominik Hirner (11.), Julian Högenauer (19.), Adrian Winterholler (24.) und Sky Hirner (25.) belegte den 5. Platz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Turner 18+ gewannen den Wettkampf. Gerade an den Ringen, am Barren und am Reck trumpften sie auf. Mit souveränem Vorsprung belegte Benjamin Durner auch Platz 1 in der Einzelwertung. Jakob Riedmüller (5.), Timo Buhmann (7.), Marco Lehmann (12.) und Alexander Mack (14) lieferten die Punkte für das gute Teamergebnis.

Mit nur vier Mädchen startete die D-Jugend in der 1. Liga beim Gaurundenwettkampf und hatte damit kein „Streichergebnis“. Doch die zehn- bis elfjährigen Mädchen erturnten sich mit nur zwei Punkten Rückstand zum Vierten den 5. Platz. Emily Spöttl (5.), Melanie Aßfalg (7.), Emily Berghofer (23.) und Franziska Mayr (32) wurden für ihren Trainingsfleiß belohnt. Die C-Mädchen starteten aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in der 3. Liga. Doch schnell zeigten sie ihre Klasse. Celina Hirner (1. in der Tageswertung) wäre mit ihrem Ergebnis auch Erste in der 1. Liga geworden. Durch die Platzierungen von Sophia Thüringer (6.), Anna Zerle (7.) und Emilia Ditsch (21.) von über 55 Teilnehmerinnen schafften sie hochverdient den 1. Platz und den Aufstieg.

lJahn Landsberg Nach vier Jahren richtete die FT Jahn Landsberg wieder einen Gaurundenwettkampf aus, diesmal für die F- und E-Jugend. Entsprechend aufgeregt waren nicht nur die Wettkämpfer der beiden E-Jugend-Teams, sondern auch die Übungsleiter, die für die gesamte Organisation zuständig waren. Doch als es losging, nutzten die Jahn-Mädchen ihren Heimvorteil und erturnten sich in der 3. Liga einen starken 6. Platz von 12 Mannschaften. In der Einzelwertung schaffte es Lena Haberl als Neunte unter die Top ten. Noch besser lief es für die Jahn-Mädchen in der 1. Liga. Selbst der Schwebebalken – das Zittergerät – wurde hervorragend gemeistert. Das neue Balkenkonzept, das die Trainerinnen verstärkt mit den Kindern geübt hatten, machte sich bezahlt. Julia Kovtun, die einen sehr guten Wettkampf geturnt hatte, bekam für ihre Übung am Balken sogar 15,95 Punkte und belegte den 6. Platz in der Einzelwertung. In der Mannschaftswertung sprang der sehr gute 4. Platz von 10 Mannschaften heraus. Die einzelnen Platzierungen: 1. Liga: 6. Julia Kovtun, 21. Mia Muchau, 22. Luisa Klein, 26. Alina Wenisch, 34. Benita Kochsiek, 43. Annika Putzer (73 Turnerinnen); 3. Liga: 9. Lena Haberl, 26. Anni Lechner, 31. Maya Karsch, 38. Lilly Kuntsch, 43. Tessa Klimmer, 48. Janna Katzenschwanz (73 Turnerinnen). (lt)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor005.tif
Turnen

Einige hatten Premiere

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket