1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. HC Landsberg: Diese Eishockeylegende beendet die Karriere

Landsberg

20.05.2019

HC Landsberg: Diese Eishockeylegende beendet die Karriere

Marcel Juhasz beendet seine aktive Karriere. Er spielte seit 2015 für den HC Landsberg.
Bild: Thorsten Jordan (Archiv)

Der HC Landsberg treibt die Kaderplanung voran. Ein lang gedienter Spieler hört mit dem Eishockey auf. Auf die Fans wartet eine Neuerung.

Es ist nicht die große Überraschung, aber jetzt ist es endgültig: Marcel Juhasz beendet seine Karriere bei den Landsberg Riverkings. Der Eishockey-Bayernligist gibt aber noch weitere Personalien bekannt. So gehören Jonas Schwarzfischer und Anton Hanke fest zum Bayernliga-Kader und spätestens beim ersten Fanstammtisch am 27. Mai sollen weitere Neuzugänge präsentiert werden.

Nach langer Verletzungspause, hervorgerufen durch eine Gehirnerschütterung, beendet Marcel Juhasz seine Spielerkarriere. Der 36-jährige Deutsch-Kanadier wird sich in Zukunft voll auf seine Karriere als Trainer konzentrieren. Dem HC Landsberg bleibt er weiterhin als hauptamtlicher Nachwuchstrainer und Sportlicher Leiter im Nachwuchs erhalten.

Juhasz spielte früher in der DEL

Juhasz absolvierte in seiner Karriere zahlreiche Spiele in der DEL, der 2. Liga, der Oberliga und natürlich auch in der Bayernliga. Stationen waren die Hannover Scorpions, Iserlohn Roosters, Bremerhaven, Kaufbeuren oder der damalige EV Landsberg 2000. In 807 Spielen erzielte er 759 Punkte. „Nach einigen Gehirnerschütterungen in meiner Karriere konnte ich die letzte Verletzung leider nicht mehr ausheilen“, begründet Juhasz seine Entscheidung. „Ich leide immer noch an den Folgen, die es leider nicht mehr zulassen, Leistungssport zu betreiben. Auch wenn das Herz sagt ,spiel weiter’, muss man einfach einsehen, dass Hockey auf diesem Level nicht mehr machbar ist.“ Seit 2015 spielt er beim HCL.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zumal in Kombination mit seiner Aufgabe als Nachwuchsleiter, und den ständig wachsenden Aufgaben in diesem Bereich, zeitliche Überschneidungen kaum zu vermeiden wären. „Ich bin sehr dankbar für die vielen tollen Erfahrungen, die ich während meiner Karriere machen durfte und freue mich jetzt, meine Erfahrungen als Nachwuchstrainer beim HCL und in meiner Hockey School weiterzugeben.“

Schwarzfischer und Hanke konnten im Nachwuchsbereich überzeugen

Dass Juhasz dem Verein erhalten bleibt, darüber freut sich Vize-Präsident Thomas Blaschta. „Es ist wirklich schade, wenn eine Karriere aufgrund einer Verletzung zu Ende geht. Trotzdem sind wir unheimlich froh, dass uns Marcel weiter als hauptamtlicher Nachwuchstrainer und sportlicher Leiter im Nachwuchs erhalten bleibt.“

Und aus diesem von Juhasz geleiteten Nachwuchs stoßen Jonas Schwarzfischer und Anton Hanke zum Bayernliga-Kader. Der 20-jährige Stürmer Jonas Schwarzfischer hatte in der vergangenen Saison bereits einige Bayernliga-Einsätze und erzielte dabei zwei Treffer. In der DNL3-Mannschaft des HCL erzielte er in 33 Spielen 44 Punkte. Ebenfalls zum Team stößt der 19-jährige Verteidiger Anton Hanke. Als Kapitän führte er das DNL3-Team zum dritten Tabellenplatz. Er punktete starke 22 Mal in 29 Spielen.

Zum ersten Fanstammtisch lädt der HC Landsberg am Montag 27. Mai, um 20 Uhr in die Sportzentrumsgaststätte ein. Interessierte können sich mit den Verantwortlichen des Vereins austauschen, auch weitere Personalien werden bekannt gegeben. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren