Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Handball: Verstärkung für Landsberg

Handball
15.09.2021

Verstärkung für Landsberg

Timo Straßek spielt künftig für die Landsberger Handballer.
Foto: Meier

Der TSV Landsberg hat einen neuen Torhüter, der hochklassige Erfahrung besitzt. Saison beginnt mit einem Heimspiel

Insgesamt ist man bei den Handballern des TSV Landsberg mit dem Kader für die neue Saison in der Bezirksoberliga ganz zufrieden. Nur auf der Torwartposition war man etwas dünn besetzt. Und da ist man froh, einen Neuzugang begrüßen zu können.

Leif Erhard war ja schon vergangenes Jahr zum Studium nach Österreich gegangen. Und als der zweite Torhüter Mario Balzer nach einer Verletzung langfristig ausfiel, stand nur noch Dominik Keller zur Verfügung. Umso erfreuter sind Verantwortliche und Mannschaft nun, dass sich vor Kurzem Timo Straßek den Landsbergern angeschlossen hat.

Der junge Torhüter (Jahrgang 2002) war zuletzt für die HG Oftersheim/Schwetzingen in der A-Jugend-Bundesliga aktiv und ist nun aus beruflichen Gründen nach Oberbayern gezogen.

Gelernt hat Straßek das Handballspielen bei der TSG Friesenheim, in der Handball-Bundesliga als die Eulen Ludwigshafen bekannt. Als Teil seiner Landesauswahl war er auch schon beim Deutschland Cup der A-Jugend aktiv. Er bringt also einiges an hochklassiger Erfahrung mit und macht nun in Landsberg seine ersten Schritte im Seniorenbereich.

Im Trainingsspiel der Landsberger bei der SG Gersthofen durfte er auch gleich zwischen die Pfosten. Und nachdem sich Abwehr und neuer Torhüter etwas aufeinander eingestellt hatten, konnte er seinen Teil zum 32:22-Erfolg der Landsberger beitragen. Auch beim alljährlichen Mannschaftstriathlon konnte er seine neuen Kameraden gleich kennenlernen.

Ganz zufrieden mit seinem Neuzugang ist auch Landsbergs Trainer Dirk Meier: „Man hat schon schnell gesehen, dass Timo einiges kann, und menschlich passt er gut ins Team. Wir haben ja eine Mischung aus einer ganzen Reihe junger und etlicher sehr erfahrener Spieler. Ich denke, da hilft er uns auf jeden Fall.“

Bis zum ersten Spiel der neuen Saison am 9. Oktober zu Hause gegen den TuS Fürstenfeldbruck III ist es noch etwas hin. Zeit, die gut genutzt werden kann, um Timo Straßek weiter ins Landsberger Spiel zu integrieren. (lt)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.