1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Hohe Auszeichnung für Franz Berghofer

Gau Landsberg

11.04.2019

Hohe Auszeichnung für Franz Berghofer

Die Geehrten (von links): Anton Bauer, Tino Fillinger, Richard Schorer, Gauschützenmeister Peter Brich, Frank Herbst, Franz Berghofer, Bezirksschützenmeister Alfred Reiner und Johannes Meindl.
Bild: Margit Messelhäuser

Bei der Frühjahrsversammlung der Schützen gibt es zahlreiche Ehrungen

Finanziell steht der Schützengau Landsberg auf gesunden Beinen. Aber bei drei traditionellen Veranstaltungen gibt es derzeit einen Durchhänger. Dies war auf der Frühjahrstagung des Gaues im Foyer des Landsberger Sportzentrums herauszuhören.

Zum Kassenbericht von Gauschatzmeister Tino Fillinger gab es keine Nachfragen oder Einwände. Kassenprüfer Benedikt Meiendres bescheinigte Fillinger eine einwandfreie Verwaltung der Finanzen. Einstimmig entlasteten die Versammlungsteilnehmer Schatzmeister und Gauvorstandschaft und genehmigten den von Fillinger für 2019 vorgelegten Haushaltsplan. Ob Gaukönigsschießen oder Sparkassencup der Jugend – beide werden in den Jahren ohne reguläres Gauschießen ausgetragen – war in dieser Saison die Teilnehmerzahl erneut rückläufig. Gleiches gilt für das Damenpreisschießen.

Bei dem Bemühen, diesen Veranstaltungen wieder „neues Leben einzuhauchen“, sprach sich Gauschützenmeister Peter Brich dafür aus, eine gemeinsame Lösung anzustreben. Denn Gauschießen in der Größenordnung, wie es 2020 Emmenhausen anpacken wird, dürfte es nach Brich wegen der enormen Belastung in Zukunft nur noch selten geben. In seinem Tätigkeitsbericht würdigte Brich die neue Homepage des Gaues. Für die Aktualisierung müssten die einzelnen Sparten selber sorgen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Abgeschlossen sind nach Sportleiter Rüdiger Stegna die diesjährigen Gaumeisterschaften. An mehrere erfolgreiche Schützen übergab Stegna Urkunden. Damenleiterin Steffi Trommer freute sich über den Gewinn ihres Aufgebots beim Bezirkspokal Hl. Ursula mit dem Luftgewehr. Viel Spaß gemacht habe die Premiere des Er-und-Sie-Schießens. Trotz rückläufiger Teilnehmerzahl will Trommer 2019 das Damenpreisschießen noch einmal anbieten. Als sehr gut bezeichnete Rundenwettkampfleiter Anton Echter den Verlauf der diesjährigen Punktrunde. Die Anmeldungen für die kommende Saison müssen bis spätestens Ende Mai eingegangen sein. Böllerreferent Ulrich Weinberger hob die freundschaftlichen Beziehungen zur italienischen Böllergruppe „Trombini“ in der Nähe von Verona hervor.

„Einen Kracher haben wir noch“, kündigte Brich gegen Ende der vorgenommenen Ehrungen an. Er meinte damit das sehr selten vergebene Protektorzeichen SKH Luitpold Prinz von Bayern in Gold, mit dem Franz Berghofer ausgezeichnet wurde. Auch die Versammlung zollte dem rührigen Schützenmeister des Bundesligisten Scheuring und langjährigen Gaujugendleiter ihre Anerkennung durch „Standing Ovations“.

Gemeinsam mit Bezirksschützenmeister Alfred Reiner ehrte Brich außerdem folgende Funktionäre: Kleine Ehrennadel in Gold des DSB: Frank Herbst, Kaltenberg; Gauehrennadel in Gold: Tino Fillinger, Reisch, Anton Bauer, Lengenfeld; Silberne Gams: Johannes Meindl, Ramsach; Verdienstnadel des BSSB in Anerkennung: Richard Schorer, Igling. (fü)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fu%c3%83xball-0227.jpg
Landsberg

Fußball: Muriz Salemovic verlässt den Bayernliga-Aufsteiger TSV Landsberg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden