Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen

03.11.2017

Hurlach kämpft vergeblich

Jahn fertigt den Verfolger ab

Im Topspiel der Kreisklasse haben die Fußballerinnen von Jahn Landsberg als Zweiter einen wichtigen Sieg gefeiert. Für Hurlach gibt es keinen Grund zu feiern.

In der 7. Minute verursachte Hurlach einen Elfmeter, den Torhüterin Nicole Wassermann auch fast gehalten hätte. Die Gäste spielten diszipliniert weiter und hatten zahlreiche Chancen. Nach der Pause war man im Spielaufbau unkonzentriert und kassierte nach Getümmel im Strafraum das 0:2. Wenige Minuten später startete Julia Eichenlaub einen Alleingang und besorgte den Anschlusstreffer. Aber Egg stellte wieder den Zwei-Tore-Abstand her. Nach einem Traumpass gelang Raphaela Stemmer in der 80. Minute noch der Anschlusstreffer zum 2:3.

Jahn fand beim Tabellendritten gut ins Spiel und ging in der 2. Minute durch Maren Pabst in Führung. In einem körperbetonten Spiel tat Jahn sich schwer, die Angriffe zu Ende zu spielen. In der 41. Minute belohnten sich die Gäste und erneut Pabst traf zum 2:0. Kurz vor der Pause erhöhte Juliane Bachmann auf 3:0. In der zweiten Halbzeit ließ Jahn nichts zu. Der Sieg war verdient, aber wurde durch einige verletzungsbedingte Ausfälle teuer bezahlt. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren