1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Kauferings Kampf wurde nicht belohnt

Frauenfußball

25.09.2012

Kauferings Kampf wurde nicht belohnt

Kauferings Fußballerinnen ist der große Wurf nicht gelungen, sie unterlagen Aufstiegsfavorit FCA mit 0:3.
Bild: Sibylle Seidl-Cesare

 VfL unterliegt FCA mit 0:3. Dießen feiert den ersten Heimsieg in der Bezirksoberliga

Kaufering – FCA 0:3 (0:1)

Wer keine Tore schießt, kann nicht gewinnen – so lässt sich die 0:3-Niederlage der Kauferinger Fußballerinnen gegen den FC Augsburg zusammenfassen. Zwar haben die Spielerinnen von VfL-Trainer Peter Berger gut gekämpft, doch Punkte gab es dafür keine. Die zahlreichen Zuschauer bekamen ein interessantes, schnelles Spiel zu sehen, Kaufering benötigte zwar 10 Minuten, um richtig ins Spiel zu finden, hatte aber bereits nach 2 Minuten die erste Großchance durch Regina Söldner, die nach Pass von Claudia Hascheck allein aufs Tor zulief. Besser machte es der FCA: Einen Fehler im Aufbau beim VfL nutzten die Gäste zum 1:0 (7.). Ab der 10. hielt Kaufering dagegen und beide Teams zeigten sich auf Augenhöhe. Das gute Spiel bot Chancen auf beiden Seiten, Michaela Bals hatte mit einem Freistoß Pech, Augsburgs Torfrau reagierte glänzend. Regina Söldner sowie Daniela Liebert scheiterten jeweils durch zu überhasteten Abschluss. Aber auch bei den Augsburger Chancen fehlte die letzte Genauigkeit beim Abschluss. So ging es mit 0:1 in die Kabine.

Dießen – Schechen 1:0 (0:0)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In einem spannenden und hochklassigen Duell besiegte der Aufsteiger aus Dießen den letztjährigen Tabellenvierten Schechen mit 1:0. Somit starteten die Dießener Damen mit 6 Punkten aus den ersten beiden Saisonspielen und blieben auch im zweiten Spiel ohne Gegentor.

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen und zwei torgefährlichen Mannschaften. Das erste Ausrufezeichen setzte Maria Breitenberger, doch Schechens Keeperin fischte ihren Schuss aus dem Winkel (4.). Wenige Minuten später hatte Nicole Kugelmann eine weitere Chance für den MTV. Schechen hatte sich in der ersten Halbzeit auf Konter verlegt und war vor allem durch Einzelaktionen gefährlich. So gab es gute Chancen auf beiden Seiten, das entscheidende Tor wollte aber noch nicht fallen und es blieb beim 0:0 zur Pause. Mehr über die Spiele der Damenmannschaften in der Printausgabe des Landsberger Tagblatts.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren