1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Kein guter Start für die Landsberger Basketballer

Landsberg

19.01.2020

Kein guter Start für die Landsberger Basketballer

Den Landsberger Basketballern (links Christoph Hornung) ist der Start ins neue Jahr misslungen.
Bild: Thorsten Jordan

Plus Das Team Heimerer Schulen Basket Landsberg unterliegt Staffelsee deutlich. HSB bricht im letzten Viertel ein.

Aller Optimismus hat den Landsberger Basketballern nicht geholfen. Gegen den Bayernligavierten ESV Staffelsee gab es die befürchtete Niederlage. Und diese fiel nach einem schwachen letzten Viertel der Landsberger mit 68:88 recht deutlich aus.

Zwar konnte das Team von Ryan Broker die Partie diesmal lange spannend machen, am Ende aber brachte man einfach keine Bälle mehr im Korb unter. Nach dem ersten Viertel lagen die Gastgeber sogar mit 17:12 in Führung, in die Halbzeitpause musste man aber mit einem knappen 31:35-Rückstand. Auch nach dem dritten Viertel (58:66) war noch alles möglich.

Nur zehn Punkte im letzten Viertel

Doch der letzte Abschnitt war eine eindeutige Angelegenheit: Staffelsee verbuchte 22 Punkte – Landsberg gerade mal zehn und so fiel die Niederlage mit 68:88 höher aus, als es der Spielverlauf hätte vermuten lassen.

In der Tabelle bleiben die Landsberger auf dem drittletzten Platz. Allerdings hat Kaufbeuren durch den Sieg über Schlusslicht RosenheimII an Punkten aufgeschlossen. Da die Landsberger jedoch ein Spiel weniger absolviert und zudem die erste Begegnung gewonnen haben, bleiben sie noch vorne. Nächsten Samstag sind die Landsberger bei der SG Heising/Kottern zu Gast, die mit acht Punkten und Platz sieben nur knapp vor den Landsbergern platziert sind.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren