26.03.2012

Keiner geht leer aus

Kreisklasse 1

Geltendorf – Egenburg 2:1 (2:0)

Im Heimspiel gegen Egenburg behielt Geltendorf mit 2:1 die Oberhand. Bereits nach vier Minuten schickte Florian Schlögl Maximilian Haupt, doch dessen Schuss landete am Pfosten. Nach einer Viertelstunde konterte der TSV über Max Schellhorn und dessen Zuspiel verwandelte Alexander Hörmann zum 1:0. Nach einem Freistoß stand Maximilian Böhm plötzlich ganz allein im Strafraum und hatte keine Mühe, auf 2:0 zu erhöhen. (30.). Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren einige Möglichkeiten, aber spätestens als Richard Mohr am leeren Tor vorbeischoss, kamen die Gäste besser ins Spiel. Kurz vor dem Ende erzielten sie nach einem Foul von Daniel Prause per Elfmeter den 2:1-Anschlusstreffer. Doch die Gastgeber schaukelten den Sieg über die Zeit. (stej)

Egling – Schondorf 2:2 (2:0)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In einer mittelmäßigen Partie hatte Egling den besseren Start. Marco Haag scheiterte zunächst, doch Tobias Franz schob nach traumhafter Vorarbeit von Manuel Guimares aus fünf Metern zum 1:0 (30.) ein. Kurz darauf tauschten sie die Rolle, der gut spielende Guimares wurde von Tobias Franz bedient und setzte einen satten Schuss unhaltbar ins Netz. Nach der Pause zeigte sich ein anderes Bild. Schondorf nahm das Heft in die Hand und hatte die erste Möglichkeit durch Christian Hein. Kurz darauf scheiterte Hirschauer am gut aufgelegten Torwart Metzger. Im Gegenzug zog Marco Haag den Ball nur knapp am Schondorfer Tor vorbei. Markus Hirschauer war es, der einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar zum 2:1 (62.) in den Winkel setzte. Kurz vor dem Ende fiel nach einer Ecke aus dem Gewühl noch der 2:2-Endstand. (grt)

Pentenried – Eching 0:2 (0:1)

Durch eine deutliche Leistungssteigerung zur vergangenen Woche setzte sich Eching verdient mit 2:0 in Pentenried durch. In der ersten Halbzeit agierten beide Teams auf Augenhöhe, sowohl Eching als auch der Gastgeber hatten gute Torchancen. In der 35. Minute war es dann Torjäger Thomas Dreher, der zur Stelle war und die 1:0-Führung für den FSV erzielte. Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber die Riesenchance zum Ausgleich, doch FSV-Torwart Dennis Teubner parierte glänzend. Nach dem Seitenwechsel hatte der FSV mehr vom Spiel. Korbinian Grüner markierte nach Vorarbeit von Thomas Dreher das entscheidende 2:0 (65.). In der Schlussphase spielte der FSV die Führung locker nach Hause. (tosch)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_JOR5042.tif
Frauenfußball

Der erste Heimsieg in diesem Jahr wäre fällig

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket