Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden

Basketball

06.02.2015

Lazarett vs. Bestbesetzung

Geschwächte DJK-Damen verlieren gegen Augsburg deutlich

Gegen die Spitzenmannschaft aus Augsburg hatten die Landsberger Basketballerinnen im Hinspiel nach hartem Kampf nur mit einem Punkt Unterschied verloren. Doch diesmal standen die Vorzeichen für die DJK-Damen ungünstig: Während die Gäste in Bestbesetzung antraten, waren einige Leistungsträgerinnen der DJK angeschlagen oder fehlten ganz. So reichte die Kraft nur für eine Halbzeit und am Ende stand es 66:48 für Augsburg.

Mit zwei schnellen Körben startete Landsberg gut ins Spiel, doch dann entwickelte sich ein zähes Ringen mit wenigen Punkten. So endete das erste Viertel 8:8. Auch im zweiten Viertel konnte sich keine Mannschaft absetzen, sodass es zur Halbzeit 26:27 stand.

Im dritten Viertel riss bei Landsberg der Faden – nichts wollte mehr gelingen. Die DJKlerinnen ließen selbst einfache Punkte liegen und öffneten auf der anderen Seite den Gästen die nötigen Räume. Auf 48:35 zog der TVA davon und diesen Rückstand konnte die DJK nicht mehr aufholen, vielmehr baute Augsburg den Vorsprung noch bis zum 66:48-Endstand aus.

„Wenn alle meine Spielerinnen gesund gewesen wären, hätten wir wie im Heimspiel eine Chance gegen die meiner Meinung nach stärkste Mannschaft der Liga gehabt“, zog DJK-Coach Sascha Kharchenkov Bilanz. So aber habe man sich im Aufbau sehr schwer getan, „und in der zweiten Halbzeit haben die Gäste jeden Fehler bestraft“. (lt)

DJK: Lisa Ullrich (18), Bettina Beck (13), Andrea Hecht (6), Sabrina Schelkle (5), Lisa Böhm (2), Katrina Obert (2), Rebecca Steiner (2) und Julia Schelkle;

Weitere Ergebnisse:

Herren: DJKII – DachauII 104:91

Damen DJKII – Unterhach. 47:68

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren