1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Letzte Tests vor dem Saisonstart

Basketball

26.09.2019

Letzte Tests vor dem Saisonstart

Eine überzeugende Leistung zeigten die Landsberger im Testspiel gegen Gersthofen.
Bild: Sabine Werner

Die DJK Landsberg misst sich mit einem Regionalligisten und dem TSV Gersthofen. Warum das erste Ligaspiel ausfällt

Zum Abschluss der Saisonvorbereitung traten die Basketballer der DJK Landsberg bei einem Turnier in Stadtbergen an. Gegner waren die zweite Mannschaft von der BG Leitershofen sowie das Team vom TSV Gersthofen. Gegen beide Teams hatten die DJKler in den vergangenen Wochen jeweils ein Vorbereitungsspiel in eigener Halle knapp verloren. Im Rahmen dieses abschließenden Turniers wollte die Mannschaft auf jeden Fall besser abschneiden.

Obwohl das diesmal von Christian Fiebich gecoachte Team erstmals weitestgehend komplett antreten konnte, lief es gegen den klassenhöheren Gastgeber – Leitershofen II spielt kommende Saison in der 2. Regionalliga Süd und Landsberg in der Bayernliga – alles andere als gut. In der ersten Halbzeit fanden die Landsberger in der Verteidigung keine richtige Einstellung und wurden von den Gastgebern, die diesmal auch mit dem kompletten Kader angetreten waren, förmlich überrannt. Das Ergebnis mit 19:41 zur Halbzeit spiegelte dies deutlich wider. Die zweite Halbzeit sollte etwas besser verlaufen. Die Umstellung auf Zonenverteidigung brachte mehr Stabilität in der Defensive. Darauf aufbauend lief es auch im Angriff besser. Die zweite Halbzeit ging mit 28:22 an die DJK Landsberg. Unterm Strich stand nach dem Schlusspfiff dennoch eine deutliche 37:63-Niederlage.

Nach nur 15-minütiger Verschnaufpause ging es gegen den Bezirksoberligisten TSV Gersthofen darum, die Saisonvorbereitung mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen. Aufbauend auf der deutlich besseren zweiten Halbzeit gegen Leitershofen II übernahmen die Landsberger sofort die Initiative. Nach dem ersten Viertel stand es 17:12. Doch wer gedacht hatte, das würde jetzt ein Selbstläufer, sah sich getäuscht. Die Gersthofener hielten im zweiten Viertel kräftig dagegen und brachten die DJKler wieder in Verlegenheit. Zur Halbzeit war die Führung auf 25:23 zusammengeschmolzen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In der kurzen Halbzeitpause peitschen sich die Landsberger Spieler nochmals emotional hoch und nahmen sich vor, den Sieg auf jeden Fall mit nach Hause zu nehmen. Im weiteren Spielverlauf setzte sich das Team von Stammcoach Ryan Broker, der berufsbedingt immer noch in Alaska weilt, Punkt für Punkt weiter ab. Am Ende gewann die DJK Landsberg das Spiel mit 52:39. Zufrieden waren die Verantwortlichen bei der verkürzten Partie – es wurde vier mal sieben Minuten gespielt – mit der Ausbeute von 52 Punkten.

Da das erste Saisonspiel gegen Wasserburg ausfällt, weil der Gegner seine Mannschaft zurückgezogen hat, haben die Landsberger Basketballer nun noch zwei Wochen Zeit, sich auf das erste Saisonspiel am Samstag, 5. Oktober, beim ESV Staffelsee/Murnau vorzubereiten. Die Zeit soll genutzt werden, um die Systeme weiter zu automatisieren und das Defensivverhalten noch zu verbessern. (lt)

DJK: Abdelilah (2/2), Bober (8/10), ,P. Brakel (2/6), N. Brakel (2/9), De Salas (3/0), Geiger (0/2), Hornung (8/14), Klocker (0/2), Mayr (7/4), Schmid (0/3), Welz (5/0)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren