1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. MTV-Damen: Mit der Verletzung kommt der Bruch ins Spiel

Dießen

03.09.2018

MTV-Damen: Mit der Verletzung kommt der Bruch ins Spiel

In der ersten Halbzeit waren die Spielerinnen des MTV Dießen (vorne) nicht nur gleichauf mit Geratskirchen, sondern einen Tick besser. Doch kurz nach der Pause kam der Knackpunkt.
Bild: Margit Messelhäuser

Spiel eins nach dem Abstieg aus der Bayernliga: So ist es den Fußballerinnen vom MTV Dießen am ersten Landesliga-Spieltag ergangen.

Eine Halbzeit lang sah es nach einem gelungen Landesliga-Start für die Fußballerinnen des MTV Dießen aus. Doch nach der Pause kam ein Bruch ins Spiel und schließlich musste sich das Team von Trainer Nico Weis den Gästen aus Geratskirchen mit 1:3 geschlagen geben.

Der Knackpunkt war die 49. Minute: Christina Spitzer verletzte sich nach einem Zweikampf und noch während sie am Spielrand behandelt wurde, nutzte Geratskirchen die Chance, um mit 2:1 in Führung zu gehen. Zehn Minuten vor Schluss fiel mit dem dritten Gästetor die endgültige Entscheidung. „Man hat gemerkt, dass wir mit dieser Situation nicht zurechtgekommen sind“, sagt Dießens Trainer Nico Weis.

Jeweils der erste Angriff sitzt

In der ersten Halbzeit dagegen war sein Team die bestimmende Mannschaft. Schon nach wenigen Sekunden hatte Steffi Wild die erste Torchance. Den anschließenden Eckball trat Kapitän Maria Breitenberger, nach einem kurzen Durcheinander in der Mitte zog Tamara Swoboda aus kurzer Distanz ab und traf zur frühen MTV-Führung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dießen hatte auch im Anschluss mehr vom Spiel, versäumte es aber, das 2:0 nachzulegen – und das rächte sich. Denn mit dem ersten guten Angriff kam Geratskirchen nach einer Viertelstunde zum Ausgleich.

Dynamisch starteten die MTV-Damen in die zweite Halbzeit – bis zur 49. Minute, als sich Kristina Spitzer verletzte und auch nicht mehr weiterspielen konnte.

Der letzte Pass kommt nicht an

In Überzahl erzielte Geratskirchen die 2:1-Führung, das musste Dießen erst mal verdauen. Nico Weis brachte frische Kräfte, aber für die Wende konnte er nicht mehr sorgen. „Uns hat danach das Selbstvertrauen gefehlt und eine so starke Mannschaft wie Geratskirchen nutzt das natürlich aus.“

Vorwürfe macht er seinen Spielerinnen nicht – im Gegenteil: Dießen versuchte immer wieder gefährlich vor das Gästetor zu kommen, aber der letzte Pass kam zu selten an. Ein optimal zu Ende gespielter Konter brachte den Gästen noch der Treffer zum 3:1-Endstand ein.

Am zweiten Spieltag geht es zu einem Aufsteiger

Für Trainer Nico Weis ist die Auftaktniederlage kein Beinbruch: „Wir hatten fünf Debütantinnen im Team, einige Spielerinnen sind buchstäblich erst zum Anpfiff aus dem Urlaub gekommen, da fehlen einfach noch die Automatismen.“ Kämpferisch haben ihn seine Spielerinnen voll überzeugt. Jetzt müsse man eben konzentriert weiterarbeiten. „In den Zweikämpfen müssen wir noch robuster werden und unsere jungen Spielerinnen müssen eben noch Erfahrung sammeln.“ Vor allem die Erfahrung von Vroni Huber, die ihre Karriere beendete, habe gefehlt, aber das gelte es nun zu kompensieren. „Wir dürfen uns von der Tabelle mit den vier Absteigern nicht verunsichern lassen, sondern müssen uns als Team festigen und Routine reinbringen“, gibt Weis als Ziel aus.

Am Sonntag gehe es beim Aufsteiger Anhausen wieder bei Null los, ob allerdings Kristina Spitzer dann schon wieder spielen kann, ist fraglich. Trotzdem ist Weis zuversichtlich: „Wir müssen diese Woche einfach wieder den Kopf freibekommen und dürfen uns nicht verrückt machen lassen.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor209.tif
Floorball

Bitter enttäuscht

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket