1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Mit neuem Trainer in die zweite Runde

Fußball

12.03.2016

Mit neuem Trainer in die zweite Runde

Im Winter wurde bei einigen Vereinen der Trainerstuhl neu besetzt.
Bild: leit

Die ersten Teams sind wieder im Einsatz. Einige Wechsel zu verzeichnen

Für einige Landkreis-Teams ist die Winterpause beendet: An diesem Wochenende finden die ersten Partien statt.

Der VfL Kaufering startet in der Kreisliga Augsburg in den zweiten Teil der Punktrunde. Zu Gast ist mit dem TSV SchwabmünchenII der Tabellennachbar. Das Hinspiel endete 1:1-Unentschieden, doch für beide Mannschaften geht es eher darum, die Saison ordentlich zu Ende zu spielen.

Sowohl für die Kauferinger (Platz vier) als auch Schwabmünchen (Platz 5) dürfte nach oben nicht mehr viel gehen – der Rückstand auf den Relegationsplatz und den Tabellenführer, die beide punktgleich die Klasse anführen, beträgt für den VfL acht Zähler, für die Gäste sind es deren neun. Zwar haben beide ein Spiel weniger ausgetragen, dennoch dürfte es schwer werden, noch mal ganz oben mitzumischen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Teams der Kreisklasse Zugspitze 1 sind wieder im Einsatz. Dabei müssen sowohl Eching als auch Geltendorf auswärts antreten. Während die Echinger punktgleich mit Mammendorf auf dem dritten Platz liegen und nur zwei Punkte Rückstand hinter Spitzenreiter FFB-West haben, geht es für Geltendorf darum, noch einen Relegationsplatz für den Klassenerhalt zu erreichen.

Beim Tabellenvierten Stockdorf könnte der FSV mit einem Sieg gleich mal einen Verfolger abhängen, für die Geltendorfer dürften dagegen in Adelshofen (Platz 6) die Trauben hoch hängen.

Während in der Kreisklasse Augsburg nur einige Nachholpartien anstehen, geht es für die A-Klasse gleich mit einem kompletten Spieltag los. Dabei sollte KauferingII (5) mit dem Vorletzten SSV Bobingen leichtes Spiel haben. Schlusslicht Obermeitingen startet dagegen gleich mit einem richtigen Härtetest: Der Tabellendritte FC KönigsbrunnII ist zu Gast.

Am kommenden Wochenende geht es dann für alle Landkreis-Teams wieder los – mit einigen Änderungen, die im Folgenden, so weit bekannt, zusammengefasst sind.

Mit Fred Jentzsch präsentieren die Fuchstaler einen neuen Trainer. Er hat unter anderem schon den Landesligisten Kaufbeuren trainiert. Werner Ahmon hatte sich von diesem Posten zurückgezogen, „um vielleicht die letzten noch nötigen 20 Prozent aus der Mannschaft herauszukitzeln“. Er werde aber dem neuen Mann mit Rat und Tat zur Seite stehen. Einen neuen Stürmer präsentieren die Fuchstaler mit Adnan Zcilic, der noch nicht im Landkreis aktiv war.

Auf Martin Greubel und Daniel Neuhaus muss der VfL Kaufering verzichten, beide wechselten zum FC Kaufering.

Adem Sadak hat bei Türkspor als Trainer eine Pause eingelegt, für ihn übernimmt Vorsitzender Selim Ayoglu. Unter den Neuzugängen befindet sich auch ein Migrant, der aus der Gegend von Tegernsee nach Landsberg kam. „Das ist ein ganz lustiger Typ, der prima in die Mannschaft passt – und diese Farbe hat uns noch gefehlt“, sagte Ayoglu und spielte damit auf die „bunte Mischung“ an Nationalitäten in seinem Team an.

Jahn Landsberg verbucht mit Christian Rid (Breitbrunn) einen Neuzugang, zu Eching kamen Jakob Scheidl (Inning) und Johannes Stagl (Windach), zum FC Kaufering neben Neuhaus und Greubel noch Manuel Zobel (Igling) und Unterdießen vermeldet neu im Team Dominik Bauer (Bad Tölz), David Klinge (Saarland) und Walter Neubauer. Bei den Rottern hat Florian Rauch das Traineramt übernommen.

Auch Lengenfeld startet mit einem neuen Trainer ins Frühjahr: Sebastian Weller hat den Job übernommen, nachdem Peter Wachter den Verein gebeten hat, für ihn einen Nachfolger zu suchen. Zur Mannschaft sind Gregori Valier, Jürgen Mühlke und Martin Platteder (alle Dettenschang) sowie Norbert Hager gestoßen. Einige Spieler mussten die Windacher ziehen lassen: Okan Kaya nach Utting, Martin Neubauer zur DJK Schwabhausen und Johannes Stagl nach Eching. Mit Marko Klages gibt Weils Trainer Lüko Holthuis einen Neuzugang bekannt, der „uns gut zu Gesicht steht“. Keine Änderungen in der Mannschaft, aber einen neuen Trainer haben die Erpftinger: Jürgen Mayr hat den Job in der Winterpause übernommen. Zwei Abgänge gibt es bei den Schondorfern: Josef Hartmann nach Wildenroth und Mustafa Kurtulus zur DJK Schwabhausen.

Neben Türkspor Landsberg haben auch andere Mannschaften vor, Asylbewerber aufzunehmen, meist fehlen aber noch die Spielerpässe, sodass sie noch nicht als Neuzugänge hier aufgeführt sind. (mm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HerbsttagungGeehrte261018.tif
Gau Landsberg

Schützen diskutieren über einen „Soli“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen